Stadt Olching: Schmunzel-Stationen für Groß und Klein werden verlängert

Die Ausstellung „Wider den tierischen Ernst“ im öffentlichen Raum mit Illustrationen des Künstlers Dirk Eckert wird verlängert bis Ende März 2021.

Der Kultur-Spaziergang präsentiert in Plakatständern rund 25 Zeichnungen verteilt auf neun Standorte in Olching, den sogenannten „Schmunzel-Stationen“.

Dreharbeiten Schmunzelstationen in Olchin

Die humorvollen, farbenfrohen Illustrationen des Herrschinger Künstlers regen den Betrachter zum Lachen und Nachdenken gleichermaßen an, nehmen sich selbst mal mehr und mal weniger ernst – Kunst eben. Ursprünglich waren die Motive Vorlagen für Postkarten, die Dirk Eckert – neben seinen Büchern – aus seinem Atelier heraus verkauft.

Die bunten Illustrationen mit TaBier, SchluckSpecht und Wuselwiesel zaubern ein wenig Farbe ins derzeit triste, graue Stadtbild und entlocken dem ein oder anderen Spaziergänger bestimmt ein Schmunzeln…Lassen Sie sich überraschen!

Der Kulturspaziergang erstreckt sich vom KOM entlang der Hauptstraße und einigen Nebenstraßen bis hin zum Schwaigfeld. Den genauen Plan finden Sie unter www.kom-olching.de

Zum Künstler:

Dirk Eckert, geb. 1968 in Traunstein am Chiemsee, heute wohnhaft in Herrsching am Ammersee, studierte an der LMU München. Nach Stationen beim Bayerischen Rundfunk, ProSieben, BMG Ariola München und mehreren New-Media Agenturen arbeitet er mittlerweile – und das am allerliebsten – als freier Grafiker und Illustrator. In seinen Arbeiten – darunter auch zahlreiche Kinderbücher – beschäftigt er sich mit seiner bayerischen Heimat. Seit 2015 ist Eckert zudem als Autor für den VOLK Verlag tätig. Und so irre frei Kunst zu schaffen!

Dieser Beitrag wurde unter Corona, Kultur, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.