Was ist los in Olching ?

Sie wollen eine Veranstaltung in OlchingBlog eintragen ?
Mail an OlchingBlog

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Rückschau der Olchinger Tanzfreunde e.V. auf die Session 2021

Eine besondere Faschings-Session ist vorüber. Sie war geprägt von Einschränkungen und in weiten Teilen auch von Verzicht auf liebgewonnene Veranstaltungen und Aktivitäten.

Prinzessin Melina I. und Prinz Hannes I. waren am 11.11.2020 als offizielles Kinderprinzenpaar der Stadt Olching vorgestellt worden. In kleinem Rahmen und mit einem entsprechenden Hygienekonzept starteten die drei Olchinger Faschingsgesellschaften in die Session.

Trotz der Beschränkungen wurde durch den Vereinsausschuss, die Trainerschaft aber auch durch die Aktiven versucht das Vereinsleben zu pflegen. So wurden die Aktiven der OTF-Kids in diesem Jahr an ihren jeweiligen Wohnungen durch den Nikolaus mit Krampus besucht, nachdem die traditionelle Weihnachtsfeier am 1. Advent abgesagt werden musste.

Auch die zentrale Veranstaltung des Vereins, die Inthronisation mit der Einsetzung des Prinzenpaares, der Vorstellung des Jahresmottos und die Premieren der Showprogramme der OTF-Kids und des Männerballetts wurde nicht durchgeführt. Das Prinzenpaar sowie das Prinzenpaar der Session 2020, Ex-Prinzessin Dina I. und Ex-Prinz Andi I. sendeten an die Mitglieder, Freunde und Unterstützer per Video ihre Grüße. Der 1.

Vorsitzende Adalbert Heim grüßte auf diesem Weg ebenso die Mitglieder wie Martin Lindner als Vertreter des Männerballetts und Bürgermeister Andreas Magg für die Stadt Olching.

Durch verschiedene, teilweise öffentlich, teilweise vereinsintern durchgeführte Online-Aktivitäten bemühten sich alle engagierten Mitglieder ein Minimum an Faschingstreiben zu erleben. So wurde durch das Männerballett eine interne Kostümprämierung durchgeführt. Auch die Teilnahme an einer Tanz-Challenge eines befreundeten Faschingsvereins bot ein Stück Faschingsfeeling.

Adalbert Heim äußerte großes Bedauern darüber, dass viele Aktivitäten und Auftritte, auch und gerade im sozialen Bereich an Schulen oder Altenheime nicht stattfinden konnten. Er ließ es sich nicht nehmen, die Pflegeheime, in denen sonst Auftritte stattgefunden hätten mit einem Paket, gefüllt mit einer DVD der Programme aus dem Vorjahr, einem Bild des Prinzenpaares und einem Ansteck-Pin zum Jahresmotto persönlich zu beliefern. Verbunden mit der Hoffnung und dem Wunsch, dass die Bewohner in ihren jeweiligen Wohnbereichen ein klein wenig Normalität und Freude erleben konnten.

An Stelle des traditionellen Faschingszugs am Faschingsdienstag wurde durch Pfarrer Steindlmüller in der Pfarrkirche St. Peter und Paul ein Wortgottesdienst zelebriert. Nach dem geltenden Hygienekonzept konnten bedauerlicherweise von den beteiligten Gesellschaften nur eine begrenzte Anzahl an Personen teilnehmen. Die Präsidentin der Faschingsgilde Olching, Martina Klein-Minnigshofer, hatte den Gottesdienst federführend vorbereitet. Pfarrer Steindlmüller fand in seiner Predigt die richtigen Worte um den Zusammenhalt und die Gemeinsamkeiten sowie die damit verbundene Geselligkeit hervorzuheben.

Die Olchinger Tanzfreunde feiern 2021 ihr 40jähriges Gründungsfest. Die Planungen der Verantwortlichen laufen. Nach dem derzeitigen Plan wird am 12.11.2020, zum Beginn der Session 2022 das Jubiläum bei einer Festveranstaltung gefeiert. Natürlich verbunden mit dem großen Wunsch, die Session 2022 dann wieder in vollen Zügen genießen zu können.

Immer aktuelle Information zum Verein und den Aktivitäten sind unter www.olchinger-tanzfreunde.de zu finden. Auch in den sozialen Medien (Facebook und Instagram) sind die Olchinger Tanzfreunde aktiv.

Veröffentlicht unter Corona, Fasching | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

vhs Olching: EU-Zertifizierung bestätigt – Unterstützung für digitales Angebot

Die aktuelle EU-Akkreditierung, die die vhs Olching von der europäischen Union wieder für die nächsten 6 Jahre erlangt hat, bestätigt der vhs ein umfassendes Know-how sowie eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit in der Durchführung internationaler Projekte. Neben diesem Standbein im Rahmen des „Lebenslangen Lernen“ Programms stellt die vhs Olching auch künftig Weiterbildungsmöglichkeiten für die Kursleitenden im europäischen Ausland sicher.

Aber nicht nur international sondern auch direkt vor Ort ist die vhs Olching nicht untätig und baut das digitale Angebot umfassend aus. Hierbei ist festzustellen, dass die Teilnehmenden nicht nur technikaffin sind, sondern v.a. auch diejenigen, die sich erst seit kurzen mit digitalen Geräten auseinander setzen, gern dabei sind. Auch wenn die Hemmschwelle oft sehr hoch ist, überzeugt dann doch ein einfach „mal reinschauen“ und man merkt, wie der Teilnehmende Feuer fängt und regelmäßig beim Online-Yoga oder Online-Pilates dabei ist. Dabei wird aber auch immer wieder betont, wie sehr man sich darauf freut, endlich wieder die anderen wie auch den Dozenten persönlich wieder zu treffen.

Die digitalen Angebote, ob im Kultur- oder Sprachbereich aber auch im Gesundheits- und Bewegungsbereich finden sich immer aktuell auf der Webseite. Angemeldete Teilnehmende der Präsenzkurse werden jeweils ebenfalls per Email auf diese Möglichkeit hingewiesen.

Da die technische Ausstattung daheim leider oftmals nicht aktuell sowie stark veraltet ist und v.a. um technischen Schwierigkeiten zu begegnen, weist die vhs Olching auf das Angebot der „Digitalen Hilfe“ beim PIXEL am Gasteig hin. Dabei stehen kompetente Medienpädagog:Innen jeden Dienstag von 12 bis 16 Uhr für jegliche Fragen rund um Computer-, Tablet- und Smartphone-Nutzung unter der Telefonnummer 089 2152 8594 zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Ausbau der Elektromobilität durch mehr E-Ladesäulen in Olching

Der weitere Ausbau der Elektromobilität wird auf Bundes- und Landesebene bereits gefördert. Durch diverse Anreize wie beispielsweise den Umweltbonus bei der Anschaffung von E-Fahrzeugen hat die E-Mobilität in den letzten Jahren bereits einen weiteren Sprung gemacht. Nun gibt es seit November 2020 zusätzlich eine Förderung für private Ladeinfrastruktur. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur:  https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2020/065-scheuer-startschuss-fuer-wallbox-foerderung.html

Die Förderung soll es ermöglichen, dass private Stellplätze oder Garagen mit Ladesäulen ausgestattet werden können.

Die Stadt Olching befürwortet die Erweiterung des Ladenetzes für die Elektromobilität in ihrem Stadtgebiet. Vornehmlich gelingt dies durch flächendeckende, bedarfsgerechte und nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur. Die Stadt Olching hat daher mit Stadtratsbeschluss vom 28.01.2021 eine Sondernutzungsrichtlinie für den weiteren Ausbau von E-Ladesäulen beschlossen. Hierbei sind zum einen die öffentlichen Ladepunkte im Stadtgebiet berücksichtigt, die beispielsweise durch private Investoren auf öffentlichen Plätzen errichtet werden, sowie private Ladesäulen, die BürgerInnen auf eigenen Stellplätzen errichten.

Um privaten Investoren den eigenverantwortlichen Ausbau öffentlicher E-Ladesäulen zu ermöglichen, soll das Erlaubnisverfahren vereinfacht und die Verteilung über das Stadtgebiet gesteuert werden. Ebenfalls ist die nicht-öffentliche Ladeinfrastruktur durch Förderungen für Privatpersonen bereits attraktiver geworden. Wenn öffentliche Flächen tangiert werden, soll auch hier das Erlaubnisverfahren vereinfacht und nach allgemeingültigen Kriterien entschieden werden.

Für private Stellplätze gilt es, insbesondere zu regeln, dass keine Stromkabel über Gehwege zu Beeinträchtigungen für die Allgemeinheit führen. Zudem gibt es einen Leitfaden für geeignete Standorte.

Auf der Website der Stadt wurde dazu ein neuer Bereich „Elektromobilität“ eingerichtet, der zukünftig noch ausgebaut wird. Dort finden Sie Anträge für eine Sondernutzungserlaubnis für E-Ladesäulen sowie weitere Informationen:  https://www.olching.de/index.php?id=0,262

Veröffentlicht unter Politik, Rathaus | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Schmunzel-Stationen für Groß und Klein

Die Ausstellung „Wider den tierischen Ernst“ im öffentlichen Raum mit Illustrationen des Künstlers Dirk Eckert lädt derzeit zu einem Kultur-Spaziergang in Olching ein.

Die Plakatständer der Stadt präsentieren rund 25 Zeichnungen verteilt auf neun Standorte, den sogenannten „Schmunzel-Stationen“.

Die humorvollen, farbenfrohen Illustrationen des Herrschinger Künstlers regen
den Betrachter zum Lachen und Nachdenken gleichermaßen an, nehmen sich selbst mal mehr und mal weniger ernst – Kunst eben. Ursprünglich waren die Motive Vorlagen für Postkarten, die Dirk Eckert – neben seinen Büchern – aus seinem Atelier heraus verkauft.

Die bunten Illustrationen mit TaBier, SchluckSpecht und Wuselwiesel zaubern ein wenig Farbe ins derzeit triste, graue Stadtbild und entlocken dem ein oder anderen Spaziergänger bestimmt ein Schmunzeln…Lassen Sie sich überraschen!

Der Kulturspaziergang erstreckt sich vom KOM entlang der Hauptstraße und einigen Nebenstraßen bis hin zum Schwaigfeld. Den genauen Plan finden Sie unter www.kom-olching.de

Foto Schmunzel-Stationen:
Künstler Dirk Eckert (mitte) mit Andrea Koriath (rechts) und Lilly Schmid (links) von der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach

Zum Künstler:
Dirk Eckert, geb. 1968 in Traunstein am Chiemsee, heute wohnhaft in Herrsching am Ammersee, studierte an der LMU München. Nach Stationen beim Bayerischen Rundfunk, ProSieben, BMG Ariola München und mehreren New-Media Agenturen arbeitet er mittlerweile – und das am allerliebsten – als freier Grafiker und Illustrator. In seinen Arbeiten – darunter auch zahlreiche Kinderbücher – beschäftigt er sich mit seiner bayerischen Heimat. Seit 2015 ist Eckert zudem als Autor für den VOLK Verlag tätig. Und so irre frei Kunst zu schaffen!

Veröffentlicht unter Rathaus, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Bärenmäßiger Basteltipp der Woche aus dem Kindergarten Spielwiese Olching

Benötigt wird:

  • Braunes Tonpapier
  • Schere
  • Schwarzer Stift
  • Textilgummiband
  • Tacker
  • Teller als Kreisschablone
  1. Mit dem Teller auf das Tonpapier einen Kreis malen, oben 2 Halbkreise für die Ohren an den Kreis zeichnen.
  2. Zwei Kreise für die Augen in den großen Kreis zeichnen und darauf achten, dass zwei Kinderaugen hindurch gucken können.
  3. Nase und Bärenmund unter die Augen zeichnen, evtl. andere Feinheiten malen (z.B. „Innenohren“, Augenbrauen).
  4. Maske und die Löcher für die Augen ausschneiden.
  5. Das Textilgummiband auf den Kinderkopfumfang zurecht schneiden, an beiden Enden einen Knoten Knüpfen und rechts und links zu der Maske festtackern (Enden der Tackernadeln nach außen)
  6. Aufsetzen, den Bären in dir „rauslassen“, fertig.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Eure Bärengruppe aus dem Kindergarten Spielwiese.

Veröffentlicht unter Kindergärten | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Buntes Faschingstreiben im Kindergarten Spielwiese Olching

Wenn wir unsere Kinder fragen, welche Jahreszeit die schönste ist, kommt wie aus der Pistole geschossen „Fasching“ als Antwort.

Denn in der 5. Jahreszeit kann man einfach alles und jeder sein. Ob das der Pirat ist, der die wildesten Abenteuer erlebt oder die Prinzessin, die man schon immer sein wollte – alles ist möglich.

Kulinarisch bestens versorgt durch das jährliche Faschingsbistro gab es für die Kinder kein Halten mehr und die Faschingsparty wurde mit dem Fingerspiel „Faschingsfest“ eröffnet. Die Erzieher/-innen haben sich kräftig ins Zeug gelegt und mit Stopptanz, Bierdeckellauf, Ringwerfen, Kinderschminken, Polonaise und Kostüm-Modenschau den kleinen Faschingsfans einen unvergesslichen Tag bereitet. Und genauso kreativ waren auch die Kinder bei ihren tollen Kostümen – ein kunterbuntes Potpourri aus Astronaut, Biene, Turtles, Ritter, Prinzessin, Drache, Pirat, Schmetterling, Krankenschwester, Polizist, Erdbeere, Ninja, Krokodil, Fledermaus, Stinktier und Einhorn. Und mit viel Tanzen zu den Klassikern der Faschingsmusik ging ein erfolgreicher Spaß-Tag zu Ende – zumindest wissen wir jetzt woher der Wunsch nach dem roten Gummiboot kommt. Liebe Faschingszeit, wir freuen uns schon wenn du uns nächstes Jahr wieder so glücklich machst.

Veröffentlicht unter Kindergärten | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Neue Querungshilfe an der Geiselbullacher Straße

Neue Querungshilfe an der Geiselbullacher Straße

In der Geiselbullacher Straße 5 im Gewerbepark G-Park 471 ist eine neue Querungshilfe vom Bauhof der Stadt Olching aufgebaut worden. Die Übergänge über den Grünstreifen  wurden zunächst provisorisch mit Kies hergestellt. Die endgültige Pflasterung erfolgt im März nach der Frostperiode.

So ist der Geh- und Fahrtweg an dieser Stelle nun gesichert und Fußgänger und Fahrradfahrer können gefahrlos vom Fuß- und Radweg über die Geiselbullacher Straße zum Holiday Inn Express Hotel, zur Bäckerei Ihle, zur Tankstelle und zu McDonald’s gelangen.

Für den G-Park 471 war zunächst keine direkte Anbindung mit Fuß- und Radweg über die B-471-Brücke geplant. Aufgrund der Komplexität und Unübersichtlichkeit des Verkehrsknotens mit Kreisverkehr, Beipass und verschiedenen Ausfahrten rieten alle Fachleute der Stadt dringend ab, Fußgänger und Radfahrer entlang dieser stark frequentierten Straßenanbindung ins Gewerbegebiet zu führen.

Damit nicht motorisierte Besucher den G-Park dennoch erreichen können, wurde der Umweg über den Kapellenweg oder die Palsweiser Straße als Kompromiss etabliert. Dennoch blieb das Problem der Querung der Geiselbullacher Straße vom Geh- und Fahrradweg auf der einen Seite zu den gut frequentierten Betrieben auf der anderen Straßenseite. Mit der neuen Querungshilfe gibt es nun eine sichere Variante, um im Gewerbegebiet zu diesen beliebten Einrichtungen zu gelangen, wenn man zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist.

Veröffentlicht unter Rathaus | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Antrag der CSU zum Gewerbegebiet Geiselbullach an der B471 – Dritter Bauabschnitt

Die CSU beantragt, der Stadtrat möge beschließen (hier der Beschluss im Wortlaut):

Der Erste Bürgermeister wird beauftragt, dem Stadtrat/dem Stadtentwicklungs-Ausschuss über den aktuellen Stand der Planungen für den dritten Bauabschnitt des Gewerbegebietes an der B 471 zu berichten.

In diesem Bericht soll dargestellt werden,

  • welche Interessensbekundungen für eine Ansiedlung in diesem Gewerbegebiets-Abschnitt vorliegen/bekannt sind und ob, wenn ja, welche bereits mit welchem Ergebnis beschieden wurden,
  • welche (Vor-)Überlegungen die Verwaltung für dieses Gewerbegebiet angestellt hat, und
  • welche Alternativen für die Gestaltung dieses Gebietes im Rahmen des Flächennutzungsplanes bestehen.

Begründung:
Die beantragte Information soll dem Stadtrat die Möglichkeit geben, frühzeitig seine inhaltlichen Vorstellungen zu diskutieren und zu präzisieren, bevor Vor-Festlegungen aus der Verwaltung den Entscheidungsrahmen des Stadtrates einengen.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neuer Defibrillator am KOM

Im Winter wurde vor der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (KOM) ein öffentlich zugänglicher Defibrillator installiert. Es handelt sich dabei um einen automatisierten externen Defibrillator (AED), mit dem auch Laien erste Hilfe leisten können. Die Stadt Olching hat den Defibrillator bewusst im Außenbereich des KOM aufgehängt, damit er im Notfall auch außerhalb der Öffnungszeiten des KOM für Personen bereitsteht, die beispielsweise am Mühlbach oder an der Hauptstraße spazieren gehen und in eine Notsituation geraten.

Denn manchmal entscheiden Minuten über Leben und Tod. Zum Beispiel bei Herzkammerflimmern, das zum Herzstillstand führt und schnell tödlich ist, wenn es nicht unterbrochen wird. Am sogenannten plötzlichen Herztod sterben in Deutschland jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen.

Zum Unterbrechen von Kammerflimmern und anderen lebensgefährlichen Herzrhythmusstörungen eignen sich Elektroschocks. Sie sorgen im Herzen zunächst einmal für Ruhe, indem sie alle Erregungen unterbrechen. Dadurch hat das Herz die Chance, wieder einen geordneten Herzschlag zu beginnen. Und genau das macht der Defibrillator. Voraussetzung für den Erfolg der Schockbehandlung ist der rechtzeitige Einsatz des Defibrillators. Entscheidend ist demnach, dass im entsprechenden Moment ein Defibrillator zur Hand ist.

Der AED ist in einem beheizten und beleuchteten Schutzkasten vor dem KOM untergebracht. Im Ernstfall gibt er der ErsthelferIn Sprachanweisungen, wie mit einer bewusstlosen Person zu verfahren ist.

Für das Olchinger Sozialzentrum und den Estinger Treff sind ebenfalls AEDs von der Stadt Olching beschafft worden, die in Kürze an der Außenfassade der Gebäude montiert werden sollen, damit sie auch dort rund um die Uhr zur Verfügung stehen..

Neben diesen Defibrillatoren gibt es in Olching an vier weiteren Standorten Defibrillatoren, die vom Gewerbeverband gespendet wurden:

  • Sparkasse Olching, Hauptstraße
  • VR-Bank Olching, Hauptstraße
  • Sparda-Bank Olching, Feursstraße
  • Rathaus Olching, Rebhuhnstraße
Veröffentlicht unter Rathaus | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Tag der offenen Tür mal anders – 2021 stellt sich der Kindergarten Spielwiese mit einem Video vor

Das Video ist auf der Website der Stadt Olching zu sehen und zeigt neben den Räumlichkeiten, Außenanlagen und Ausstattung auch eine kurze Vorstellung von Frau Schneider (Einrichtungsleitung) und Frau Pracht (stellvertretende Leiterin).

Zusätzlich verfügt der Kindergarten über eine Turnhalle mit einmal wöchentlichem Sportunterricht und bietet für berufstätige Eltern sowohl einen Früh-, als auch einen Spätdienst an. Im Laufe des Kindergartenjahres werden mit den Kindern zusammen 5 Themenbistros ausgerichtet sowie einmal im Monat in jeder Gruppe ein Müsli-Tag. Ob jahreszeitliches Basteln, Singen und Gruppenarbeit, jährlicher Kinder-Theaterbesuch, gemeinsames Frühstück und Mittagessen oder Mittagsschlafangebot für Kinder bis 4 Jahre – der Kindergarten Spielwiese kann mit einem umfangreichen Angebot aufwarten bei dem ihr Kind sich entfalten und in einer herzlichen Umgebung aufwachsen darf. Besonders freuen wir uns, dass wir in unserem beständigen Team auch einen männlichen Erzieher haben.

Der Aufnahmeantrag kann unter www.olching.de heruntergeladen werden oder auch gerne, nach Vereinbarung mit Frau Schneider (Tel. 08142-488276 oder Email: kita-spielwiese@olching.de), in der Einrichtung abgeholt werden.

Nicht vergessen – Anmeldeschluss ist der 15.03.2021

Frau Schneider und das gesamte Team des Kindergartens Spielwiese freut sich schon auf ihre Anmeldung.

Veröffentlicht unter Corona, Kindergärten | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Baumfällarbeiten im Alten Friedhof

Im mittleren Abschnitt südöstlich des Wirtschaftshofes im Alten Friedhofes sind im Zeitraum vom 15. bis 19. Februar 2021 Baumfällarbeiten vorgesehen, um dort weiterhin eine sichere Begehung zu ermöglichen.

Diese Maßnahmen sind erforderlich, da die betreffenden Bäume starke Beschädigungen im Stamm- und Wurzelbereich aufweisen, so dass deren jeweilige Standsicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann.

Halten Sie sich aus Sicherheitsgründen während der Arbeiten bitte dringend an die nicht abgesperrten Bereiche, wenn Sie den Friedhof betreten.

Entsprechende Ersatzpflanzungen sind in 2021 eingeplant.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Veröffentlicht unter Rathaus | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Winter-Sale im Jeans House Olching – zusätzlich 20% auf alle bereits reduzierten Artikel

Auch in den kommenden Wochen ist das JEANS HOUSE für euch da und wir sorgen für jede Menge Mode zu unfassbar coolen Preisen.

Denn es ist Winter-Sale in the House – mit zusätzlich 20% auf alle bereits reduzierten Artikel!!!!

Wir haben uns etwas besonderes einfallen lassen – den Schaufenster-Shopping-Sale.
Nutzt euren Spaziergang und besucht das JEANS HOUSE. In unseren Schaufenstern findet ihr unsere aktuellen Sale-Angebote mit Angaben zu den vorhandenen Größen und Preisen.

Notiert oder fotografiert euch die Teile, die ihr haben wollt und schickt uns eine E-Mail an: info@jeanshouse1.com. Oder noch einfacher, ruft uns direkt an: 08142/15535 und sagt uns, welche Teile ihr kaufen wollt.

Wir packen eure Auswahl ein und ihr könnt sie direkt an der Hintertür vom Jeans House abholen.

Wir posten täglich auf Facebook aktuelle Angebote, Einzelstücke und Kollektionen aus dem Winter-Sale. Gebt uns ein Like und bleibt so über unseren Winter-Sale auf dem Laufenden!
Wenn euch die Teile gefallen, könnt ihr sie entweder per E-Mail info@jeanshouse1.com oder telefonisch bestellen 08142/15535 .
Holt eure Auswahl direkt am Jeans House ab (bitte Termin vereinbaren) oder nutzt unseren Lieferservice im Umkreis von 10 Kilometern.

Wir sind Montag bis Freitag von 9:00 – 16:00 Uhr und Samstag von 9:00 – 14:00 Uhr für euch erreichbar.  Per E-Mail erreicht ihr uns rund um die Uhr!

Veröffentlicht unter Gewerbe | Schreib einen Kommentar

Neu: Verkaufsstelle in Esting

Ab sofort hat auch Esting eine Verkaufsstelle für unsere „MeinOlching Geschenk-Gutscheine“
Wir freuen uns sehr, dass unsere beliebten Gutscheine ab sofort auch in der Erlebnisbücherei Esting, Dachauerstraße 3 (gleich am Bahnhof) Montag – Freitag von 10:00 – 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 – 15:00 Uhr erhältlich sind.
Bitte beachten Sie die derzeit auch in der Bücherei geltenden Click&Collect-Regeln.
Veröffentlicht unter Büchereien, Gewerbe, Stadtmarketing | Schreib einen Kommentar

Stadt Olching: Entwicklung des Fliegerhorstes Fürstenfeldbruck aus der Perspektive Olchings

Am Wochenende wurde in Presseartikeln über den Konversionsausschuss des Stadtrats Fürstenfeldbruck am vergangenen Donnerstag berichtet sowie über positive Signale, was die Bereitschaft der Stadt Fürstenfeldbruck zur Aufnahme einer wieder engeren Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen beim Thema Entwicklung des Fliegerhorstes angeht. Die Stadt Olching ist sehr erfreut, was diese Signale angeht, insbesondere Überlegungen betreffend, noch einmal über die Zusammenarbeitsform eines Zweckverbands nachzudenken.

Im Rahmen eines langen Schreibens an Oberbürgermeister Erich Raff hatte Bürgermeister Magg bereits vergangene Woche versucht, noch einmal die Perspektive Olchings auf das Projekt darzulegen. Mit dem Schreiben reagierte er zudem auf ein Schreiben, das Oberbürgermeister Raff zu diesem Thema an die Anrainerkommunen verschickt hatte.

Laut Bürgermeister Magg solle sich das Verkehrsgutachten, das die drei Anrainerkommunen Emmering, Maisach und Olching in Auftrag geben wollen, nicht mit der Planung der Stadt Fürstenfelbruck befassen, sondern mit der Frage, welche Kapazitäten bestehende Verkehrsträger derzeit noch haben. „Wir halten es für wichtig zu wissen, was unsere Region noch an Verkehr verträgt“, so Bürgermeister Magg in dem Schreiben.

Es sei im Interesse der Bürgerinnen aller beteiligten Kommunen, auch der BürgerInnen in Fürstenfeldbruck, herauszufinden, was denn möglich sei im Bestand und was getan werden müsse, dass am Ende das verträglich abgewickelt werden könne, was alle Kommunen gemeinsam als die beste und zukunftsfähigste Entwicklung für das Gelände und damit die Region erachteten.

Die Stadt Olching wolle nicht irgendwie beteiligt, sondern verbindlich in die Überlegungen eingebunden sein. Dabei sei nie infrage gestellt worden, dass Fürstenfelbruck als Kommune, auf deren Gemarkung das Kerngebiet des Fliegerhorstareals liegt, selbstverständlich ein Vetorecht haben solle und nicht von den Nachbarn überstimmt werden könne. Dazu muss das Vorhaben aber von Anfang an gemeinsam entwickelt werden.

Die über eine längere Zeit avisierte Form der Zusammenarbeit im Rahmen eines Zweckverbands habe genau dieses Ziel gehabt, so Bürgermeister Magg.

„Hintergrund der Idee war auch, dass jedwede Entwicklung bei einem fairen Ausgleich von Nutzen und Lasten bessere Chancen auf Realisierung hätte. Wenn wir alle gewisse

‚Aktien‘ im Fliegerhorst halten würden, wären sicherlich auch gewiss Nachteile für unsere Bürgerinnen und Bürger leichter zu vertreten. Als Zaungast dürfte es dagegen schwieriger werden“, so Bürgermeister Magg.

Im Stadtentwicklungsausschuss des Olchinger Stadtrates am 21.01.2021 hatte Bürgermeister Magg das Bild der „Klamottenkiste eines Stadtviertel-Planers“ bemüht, wie auch von der Presse berichtet. Dieses Zitat habe sich nicht so sehr auf die Planung Fürstenfelbrucks im Konkreten, sondern vielmehr auf das bezogen, was Berater und Planer derzeit immer postulierten, weil es gerade einfach modern sei: Dass nachhaltige Stadtquartiere der kurzen Wege mit einer engen Verzahnung von Wohnen und Arbeiten als Allheilmittel verkauft würden, ohne dass ein besonderes Gebiet mit seiner besonderen geografischen Lage, seiner Geschichte und seines Werts für die Region gezielt analysiert werde und Planungsideen auch in größerem Maßstab entworfen würden.

Aus Sicht der Stadt Olching wäre es nämlich spannend und zukunftsweisend, hier auch übergeordneten Entwicklungsüberlegungen eine Chance zu geben: Forschung und Entwicklung, Unternehmensansiedlung in Campusform, regionale Naherholung, interkommunale Sport- und Freizeiteinrichtungen und vieles mehr.

Die Stadt Olching sieht die Entwicklung des Fliegerhosts als historische Chance für die Region, die auch auf kommende Generationen ausstrahlen wird. Vonseiten der Stadt Olching bestand stets der Wunsch nach einer möglichst engen Zusammenarbeit.

Die Stadt Olching nimmt das Gesprächsangebot gern an, ist bereit, ihren Teil zu dem Projekt beizutragen und freut sich auf eine weiterhin partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt Fürstenfeldbruck, um gemeinsame Ziele zu erreichen.

„Wir sind dazu bereit, innerhalb einer möglichst verbindlichen Zusammenarbeitsform auf Augenhöhe“, so Bürgermeister Magg in seinem Schreiben.

Veröffentlicht unter Olching, Politik, Rathaus | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

ELEVEN-eleven: Live mit dabei sein!

Varvara Manukyan – Klavier

Live mit dabei sein und schöne Konzerte genießen das bietet ELEVEN-eleven MusikKultur e.V.  seit nunmehr 16 Jahren seinem musikbegeistertem Publikum mit bisher 183 Matineen an und geht nun für die 184. Matinee Corona bedingt einen neuen Weg. Das Vorstandsteam freut sich am 21. Februar die erste Matinee des Jahres 2021 in einem ganz neuen Format präsentieren zu können. Genau das geschieht bei ELEVEN-eleven in einem ersten Livestream aus dem KOM!

Denn ELEVEN-eleven kommt zu Ihnen nach Hause! Sie können den Kunstgenuss einer ELEVEN-eleven Matinee ganz bequem von zu Hause aus genießen, denn ungewöhnliche Zeiten erfordern neue Konzepte! Ganz in der Tradition unserer Konzertreihe bleibt die Zeit Sonntag um 11:11 Uhr bestehen, doch wird die Musik aus dem KOM direkt zu Ihnen gebracht – für den Sekt wären Sie in diesem Falle selbst zuständig! In diesem Sinne darf ein prickelndes und besonderes Konzerterlebnis erwartet werden mit der armenischen Pianistin Varvara Manukyan mit Miniaturen für Klavier und Werken von F. Chopin, A. Skrjabin, Babajanyan, E. Satie.

Das Programm „Albumblätter“ ist eine Zusammenstellung der verschiedensten Klavier-Miniaturen, sie entstammen verschiedener Stile und Epochen. Daraus entsteht ein Reigen bunter Blätter in schillernden Farben. Sie spiegeln sich im Lichte des Relevanten und der Kontraste. Klassische Literatur wird mit zeitgenössischer vermischt und es entstehen Aspekte der Musik, die nur durch die Vermischung der einzelnen Blätter wahrgenommen werden können. Selbst bekannte Werke erhalten neue Facetten, hinzugefügt von Varvara Manukyan, dabei glänzend und beeindruckend umgesetzt am Klavier.

Ausführliche Informationen zum Konzert unter www.11-11-musik.de  –  um live dabei zu sein folgender Link: https://streemy.de/concerts/11_11_Matinee/.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Stadt Olching: Abstand halten, bitte – auch im Straßenverkehr

Abstand halten, bitte – auch im Straßenverkehr

Neue Verkehrsschilder aufgestellt: Abstände bei Überholen von Fahrrädern einhalten

Vergangenen Herbst trafen sich Bürgermeister Magg und Wirtschaftsförderin Sonja Weyland zu einem Gespräch mit Mitgliedern von „Olching for Future“. Einer der Vorschläge der Gruppe, die sich unter anderem mit dem Thema Mobilität und Fahrradinfrastruktur befasst, war es, in Olching Schilder aufzustellen, die auf eine neue Regelung der StVO hinweisen.

Seit April 2020 gilt: Kraftfahrer, die einen Radfahrer überholen, müssen innerorts mindestens einen Abstand von 1,5 m, außerorts mindestens einen Abstand von 2 Metern einhalten. Ist kein ausreichender Abstand aufgrund der Verkehrssituation einzuhalten, muss das Überholen unterbleiben und es ist hinter dem Radfahrer zu bleiben. Da diese Regel in der Vergangenheit von vielen Autofahrern nicht eingehalten wurde, ist die Straßenverkehrsordnung (gültig ab 28.04.2020) ergänzt worden. Wird ein Kind auf dem Rad transportiert, ist ein Mindestabstand von 2 m einzuhalten.

Welcher Fahrradfahrer kennt diese Situation nicht: Man radelt eine Straße entlang und spürt plötzlich von hinten eine Luftbewegung. Im nächsten Augenblick ist das überholende Kraftfahrzeug an einem vorbei und die 1,5 Meter Seitenabstand hat der Fahrzeuglenker dabei wahrscheinlich nicht eingehalten.

Grundsätzlich gilt: Ein Überholer verstößt schon dann gegen die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung, wenn er den Eingeholten erschreckt und damit zu einer Fehlreaktion veranlasst. Fühlt sich der Radfahrer bedroht oder wird er unsicher, ist der Abstand zu gering!

Da anzunehmen ist, dass eher wenige VerkehrsteilnehmerInnen diese neue Regelung kennen, ist die Stadt Olching gern der Anregung von Olching for Future nachgekommen und hat jetzt im Stadtgebiet zunächst fünf Schilder aufgestellt, die auf den Sicherheitsabstand hinweisen:

– Hauptstraße, Höhe Weight Watchers in Richtung Stadtmitte

– Hauptstraße, Bereich Jech (Nähe Pfarrstraße)

– ebenfalls Hauptstraße, Bereich Sportecke ortseinwärts

– Feursstraße Höhe Gymnasium ortseinwärts

– Neu-Estinger-Straße, zwischen Nöscherstraße und Kanal

„Danke an Olching for Future für diese gute Anregung. Wir wollen mit den neuen Schildern auf diese wichtige Regelung hinweisen und damit einen Beitrag dazu leisten, dass das Miteinander im Straßenverkehr noch besser und vor allem sicherer wird“, erklärt Bürgermeister Andreas Magg.

Veröffentlicht unter Olching, Rathaus, Vereine | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Glückliche Gewinner der Sternaktion 2020

Die traditionelle Sternaktion des Stadtmarketings Olching hat wieder zahlreiche Kunden und Kundinnen zur Weihnachtszeit in die Geschäfte gezogen. Je 10,- € Einkaufswert konnte bei den teilnehmenden Betrieben ein Stern gesammelt werden und Stück für Stück die Sammelkarte voller werden lassen.

Über 2.500 gefüllte Sternensammelscheine haben uns seit dem Jahreswechsel erreicht, sodass unsere Weihnachtselfen aus einem großen Pool die Gewinner ziehen konnten. Die Glücklichen wurden anschließend von uns benachrichtigt und konnten sich über Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von über 5.000,- € freuen, die nun wieder dem Olchinger Handel zu Gute kommen.

Die Gewinner*innen der Sternaktion 2020 (v.l.n.r.):
Sandra Pfend-Strobel, ehrenamtlicher Vorstand Stadtmarketing Olching e.V.
Lisa Schmölz, Platz 2: Gutscheine im Wert von 500,- €
Michael Zeidler, Platz 3: Gutscheine im Wert von 300,- €
Angela Wagner, Platz 1: Gutscheine im Wert von 1.000,- €

 

Veröffentlicht unter Gewerbe, Stadtmarketing | Schreib einen Kommentar

vhs Olching mit neuem Programm und Schwerpunktthema

Die vhs Olching hat ihr neues und vor allem wieder interessantes und umfangreiches Programm veröffentlicht. Seit dem 27.01. liegt dieses  Programmheft allen Olchinger Haushalten vor. Auch wenn noch unklar ist, ob alle Kurse wie vorgesehen stattfinden können, obwohl die aktuellen Zahlen hierfür ja in die richtige Richtung gehen, hofft die Volkshochschule wieder auf mehr Möglichkeiten und Begegnungen.

Unter dem Schwerpunkt „Jüdisches Leben“ liegt der Fokus darauf, dass das jüdisches Leben schon seit der Spätantike ein wichtiger integrativer Bestandteil der europäischen Kultur ist. Toleranz und Respekt sind hierbei die Schlüssel zu wertvollen Begegnungen und die Volkshochschule leistet damit einen Beitrag zum besseren Verständnis verschiedener Ansichten und Lebensweisen. Vielseitige Veranstaltungen geben u.a. einen Einblick in „jüdische Einzelschicksale in Olching und Umgebung“, berichten über die „Juden in Prag und Wiens“, informieren über „Jüdische Bräuche und Humor“ und klingen im KOM mit Klezmermusik. Als besonderes Highlight wird in Kooperation mit dem IG Lichtspielhaus der Film Hannah Arendt gezeigt und Reislustige werden in das Jüdische Südmähren entführt.

Selbstverständlich ist wieder ein Schmankerl dabei: so nimmt der Bestseller Autor Oliver Pötzsch Interessierte mit auf eine Wanderung in Oberammergau und „Auf den Spuren der Henkerstochter“. Neu ist im Programm ein Schnupperworkshop ins Jiddische wie auch Russisch und Chinesisch für die junge vhs. Speziell für die Jugend wurde der Outdoor-Bereich ausgebaut mit Angeboten wie Stuntscooter, Skateboard, Fechten und Bogenschießen. Darüber hinaus bietet ein Zauber- und Schauspielworkshop jede Menge Raum für Phantasie.

Derzeit läuft die Einschreibung für die neuen Kurse. Hierbei informiert die vhs alle angemeldeten Interessenten selbstverständlich zeitnah, falls sich die Kurstermine durch eine Verlängerung des Lockdown verschoben werden sollten.

Ein regelmäßiger Blick auf die Webseite lohnt sich jedoch immer, da ständig neue Online-Kurse geplant und eingestellt werden.

Wer kein Programmheft erhalten hat, kann sich gerne bei der Verwaltung der Volkshochschule melden. Per E-Mail an info@vhs-olching.de oder telefonisch unter 08142 4890-27/-28.

Das Team der vhs Olching bedankt sich herzlich bei den Teilnehmer:innen für die Unterstützung und Loyalität in dieser äußerst schwierigen Zeit. „Wir können es kaum erwarten, unsere Teilnehmer:innen und Dozent:innen wieder persönlich begrüßen zu dürfen und freuen uns darauf, wenn wieder etwas los ist, im derzeit sehr stillen vhs-Gebäude“, so Geschäftsleitung Anke Velasquez.

Veröffentlicht unter Olching, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

CSU: Antrag auf Erstellung von Wirtschaftsplänen für städtische Gebäude

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen, der Stadtrat möge beschließen:

Der Stadtrat beauftragt den ersten Bürgermeister,

  1. einen Wirtschaftsplan für das neue städtische Gebäude am Nöscherplatz und
  2. einen Wirtschaftsplan für das städtische Gebäude am sogenannten großen Berg zu erstellen und
  3. beide Wirtschaftspläne dem Stadtrat zur Entscheidung vorzulegen.

Begründung:

Wie die Bilanz der städtischen Wohnungen zeigt, wird der städtische Immobilienbesitz nicht optimal bewirtschaftet. Das liegt nicht an der Verwaltungs-Organisation, sondern an unklaren Zielen und deren mangelhafter Umsetzung.

Der Antrag der CSU-Fraktion vom 15. Januar zur Vergabe der städtischen Wohnungen soll in Stadtrat in die Lage versetzen, die inhaltlichen/sozialen Ziele der städtischen Wohnungspolitik besser und transparenter zuordnen. Mit diesem Antrag erhält der Stadtrat die Möglichkeit, die Wirtschaftsführung der beiden neuen städtischen Immobilien zu optimieren.

Bei der Erstellung der Wirtschaftspläne, insbesondere bei der Festsetzung der Mieten ist zu berücksichtigen, dass Mieter mit geringem Einkommen Wohngeld oder andere staatliche Zuschüsse für Unterkunft und Heizung bekommen können.

Nur eine gute Wirtschaftsführung erbringt die erforderlichen Mittel, um den städtischen
Immobilienbesitz auf Dauer in seinem Wert zu erhalten und den städtischen Mietern
ordentliche Wohnbedingungen zu sichern. Beides schulden wir sowohl den Bürgern
als auch den Mietern.

gez.
Dr. Tomas Bauer
Andreas Hörl
Stadträte

Veröffentlicht unter Olching, Politik, Rathaus | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

CSU Olching: Antrag zur Erarbeitung von Wohnungsvergaberichtlinien

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen, der Stadtrat möge beschließen:

  1.  Der Stadtrat beauftragt den Ersten Bürgermeister, aktuelle Richtlinien für die Vergabe der städtischen Wohnungen (mit und ohne Sozialbindung) zu erarbeiten und dem Stadtrat zur Entscheidung vorzulegen.
  2. Die Vergabe städtischer Wohnungen soll Olchingern, die sich am freien Markt keine Wohnung leisten können, Wohnraum zu angemessener Miete zur Verfügung stellen.
  3. Gleichrangig ist zu berücksichtigen, dass Olching („Gemeinsam Stadt sein“) sowohl qualifizierte städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch qualifizierte haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in nicht-städtischen gemeinnützigen Einrichtungen braucht.

Begründung:

 Zu 1. Demnächst werden städtische Wohnungen am sogenannten großen Berg erstmals vergeben. Das ist Anlass genug, die bisher auch für Stadträte eher undurchsichtige Vergabe städtischer Wohnungen insgesamt transparent und gerecht zu ordnen.

Zu 2. Selbstevident

Zu 3.  Die städtischen Wohnungen wurden aus den Steuern aller Bürger mitfinanziert. Sie sind nicht speziell als Wohnungen für städtische Bedienstete gefördert worden. Die Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas gemeinnütziger Träger, die nach dem bayerischen Recht sogar Vorrang vor den städtischen Kitas haben (Art. 4 Abs. BayKiBiG), sind für Olching genauso unverzichtbar wie die Erzieherinnen und Erzieher in den städtischen Einrichtungen. Wir brauchen auch Feuerwehrleute, die uns schützen.

gez.
Maximilian Gigl                                                                            Lorenz Widmann
Stadtrat, Zweiter Bürgermeister                                                         Stadtrat

Veröffentlicht unter Olching, Politik, Rathaus | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar