Dr. Tomas Bauer: Presseerklärung

8234678_a0f81c1d88_mCSU-Fraktion appelliert an Zachmann, seine Klage gegen die Vereinsnutzung der Mehrzweckhalle zurückzunehmen
Vor dem Ortstermin des Verwaltungsgerichtes München am 19. November appelliert die CSU im Olchinger Stadtrat an den FWO-Fraktionsvorsitzenden Zachmann, seine Klage gegen die derzeitige Nutzung der Mehrzweckhalle zurückzunehmen.
Bereits die ersten 15 Monate haben es gezeigt: Die neue Mehrzweckhalle im Schwaigfeld wird angenommen. Neben dem Sportunterricht und den abendlichen Sportstunden der Vereine fanden ein halbes Dutzend größere Kulturveranstaltungen statt. Dagegen klagt der FWO-Fraktionsvorsitzende, ausdrücklich und schriftlich bestätigt im eigenen Namen. Obwohl er mehrere 100 m weiter weg wohnt, sieht sich Zachmann durch den Auto-Parkverkehr in seiner Nachtruhe gestört. Wenn es nach ihm geht, sollen künftig nur noch zwei Großveranstaltungen erlaubt sein, die Sportstunden der Vereine müssten früher enden.
Natürlich hat jedermann das Recht, die Gerichte anzurufen, wenn er sich in seinen Rechten beeinträchtigt fühlt. Aber nicht jeder muss jeden subjektiven Anspruch auch verfolgen. Viele Kinderspielplätze sind noch geöffnet, weil Anwohner eben nicht jedes Lärmschutzbedürfnis gerichtlich durchsetzen. Ebenso erwarten die Olchinger Bürger, dass sich gerade ein Stadtrat bei seinen privaten Interessen mal bescheidet. Zumal die Stadträtin Zachmann ausdrücklich bestätigt hat, wie gering ihre Beeinträchtigung durch die Mehrzweckhalle ist. Demgegenüber wäre der Schaden einer erfolgreichen Klage für die Stadt, ihre Vereine, für das gesellschaftliche Leben und für die Olchinger Bürger riesengroß. Deshalb appelliert der CSU-Fraktionsvorsitzende und Vereinsreferent Dr. Tomas Bauer: „Herr Kollege, ziehen Sie Ihre Klage zurück!“
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.