Die Lebensmittelretter stellen sich vor

Wir möchten heute ein gemeinnütziges Unternehmen vorstellen!

Die „Lebensmittelretter“ sind eine regional agierende gemeinnützige Unternehmergesellschaft, die sich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt. Vor einigen Jahren im Landkreis Fürstenfeldbruck gestartet, erobern die Lebensmittelretter mittlerweile Münchner Stadtgebiet.

Überschüssige Nahrungsmittel bringen wir zurück in den Kreislauf, in dem wir sie vor der Entsorgung retten und kostenlos an registrierte Abholer verteilen. Ein enger sowie vertrauensvoller Kontakt zu unseren Lebensmittelmärkten ermöglicht es uns, jene Waren zu retten, die nach wie vor bestens genießbar sind. Dabei agieren wir stets nachrangig zu den Tafeln. Der Dreiklang aus Abholern, kooperierenden Supermärkten und ehrenamtlichen Rettern liefert einen wichtigen Beitrag zu einem nachhaltigen Lebensstil, dem Umweltschutz und fördert ein Umdenken in der Gesellschaft, aber auch in der Politik und Wirtschaft.

Unsere Mission haben wir dabei immer im Fokus: Gemeinsam mit unseren Unterstützern wollen wir Produktionsressourcen schonen und den Respekt von den an der Produktion beteiligten Lebewesen -Mensch und Tier- stärken. Wenn wir uns eine perfekte Welt wünschen dürften, dann würden alle produzierten Lebensmittel auch gegessen werden!

Auf unserer Homepage können sich neue Abholer schnell und unkompliziert registrieren. Neben neuen Abholern freuen wir uns auch immer über Spenden. Nähere Informationen zu unserer Arbeit, sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie hier: www.lebensmittelretter.org

Was uns von anderen Organisationen in diesem Sektor unterscheidet:

Professionalität ist Trumpf in der Lebensmittelrettung. Wir bewegen uns ausschließlich auf legalem, rechtlich abgesichertem Terrain – nur so kann unser Anliegen von Politik und Wirtschaft ernst genommen werden. Dabei haben wir für die lokalen Behörden des Landratsamt Fürstenfeldbruck ein tadelloses Hygienekonzept ausgearbeitet, das für jeden Retter bindend ist und von uns lückenlos dokumentiert wird. Nur mit einem einwandfreien Hygienekonzept bieten wir unseren Partnern, den Märkten, höchste Verlässlichkeit. Denn nach der in 2021 geänderten EU Verordnung (EG Nr. 852/2004) gelten wir damit als vollwertiges Lebensmittelunternehmen. Gegenüber den Märkten können wir somit die Pflicht zur Rückverfolgbarkeit der Waren sicherstellen.

 Wie wir Spenden reinvestieren wollen

Ihre Spende ist für unser Anliegen essenziell und natürlich möchten wir transparent machen, wofür wir Ihre finanzielle Unterstützung gebrauchen können. Wenn wir Lebensmittel von Märkten retten, dann tun wir dies mit unseren privaten Fahrzeugen. Dennoch müssen wir sicherstellen, dass die Kühlkette einwandfrei eingehalten wird. Aus diesem Grund benötigt jeder Retter Kühlboxen und Kontrollinstrumente wie Thermometer. Aktuell tragen unsere ehrenamtlichen Retter die Kosten dafür selbst. Das möchten wir gerne ändern und jeden Retter mit einem Starterpaket ausstatten. Auch Warnwesten, Handschuhe oder Stirnlampen für die dunkle Jahreszeit gehören zur Retter-Grundausstattung.

Manchmal träumen wir sogar von einem eigenen Kühlanhänger. Stellen Sie sich vor, wie viele Lebensmittel wir damit retten könnten!

Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam wollen wir weiterwachsen

Über die letzten Jahre haben wir gelernt: gegen die Lebensmittelverschwendung anzukämpfen, das schafft man nur im Team. Darum setzen wir auf das Wissen und Engagement der vielen. Beteiligungskultur ermöglicht uns, dass jeder seine speziellen Fähigkeiten einbringen kann und keiner in ein starres Führungskorsett gezwungen wird. Wir wissen, dass Ehrenamt vor allem eines braucht: viel Freizeit und Motivation! Und so wollen wir, dass unsere Retter und Förderer diese aus vollem Herzen bei uns einbringen.

——————————-

Für weitere Informationen oder persönliche Rücksprache stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Olchinger Lebensmittelretter gUG

Riedlstr. 11

82140 Olching

Ph. 08142 442 509 8

www.lebensmittelretter.org

Dieser Beitrag wurde unter Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.