Stadtmarketing Olching e.V. informiert: Trinkgeld von Corona-Schnellteststationen für Flutopfer gespendet / Abschieds-Essen der Helfer

Die Schnellteststationen der Rosen-Apotheke im Marienhof und am Baustoff-Zentrum Olching durften während der Pandemie-Welle im Frühjahr über 5.000 Personen testen. Diese belohnten die teilweise ehrenamtlich arbeitenden Helferinnen und Helfer regelmäßig nicht nur mit wertschätzenden Worten, sondern auch mit Trinkgeld. So kamen insgesamt 530,- € in’s „Schweinderl“, die nun an die Flutopfer der verheerenden Unwetter im Westen Deutschlands gespendet wurden.
Die Helferinnen und Helfer, unter denen viele neue Kontakte entstanden sind, konnten sich darüber hinaus über eine Einladung der Rosen-Apotheke ins „Schiller’s“ freuen, um sich über die vergangenen Wochen noch einmal auszutauschen.
Ein besonderer Dank geht an Moritz Leiss und Lea Sedlmaier, den Betreibern der Rosen-Apotheke und der Teststationen, sowie an das Baustoff-Zentrum Olching für die liebevolle Versorgung während der Testzeiten und die Stadt Olching für das unkomplizierte Bereitstellen der Christkindlmarkthütten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, Stadtmarketing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.