Special Olympic: Sportler aus der Karibik zu Gast in Olching

 

Special Olympic: Sportler aus der Karibik zu Gast in Olching

Erstellt:

Von: Kathrin Böhmer


Das Rathaus in Olching. (Archivfoto)
Das Rathaus in Olching. (Archivfoto) © Weber

Die Stadt Olching hat den Zuschlag als Gastgeber („Host Town“) für die Special Olympic World Games 2023 in Berlin bekommen.

Olching – Eine Delegation von Sportlern mit Behinderung wird vor den Wettkampftagen in der Stadt unterkommen. Nun steht fest, wer das sein wird: Athleten aus St. Kitts und Nevis in der östlichen Karibik.

Bürgermeister Andreas Magg (SPD) berichtete dies am Donnerstagabend den Mitgliedern des Bildungs- und Sozialausschusses. „Das ist offenbar einer der kleinsten Staaten der Welt mit einer der höchsten Mordraten.“ Und dann fügte er noch scherzhaft hinzu: „Ein Gegenbesuch ist derzeit nicht geplant.“

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.)

Die Organisation ist schon in vollem Gange. Die ersten Freiwilligen hätten sich neben dem Elternkreis behinderter Kinder (EbK) bereits gemeldet, um zu helfen. Zwei Arbeitskreise gibt es, etwa um das integrative Sportfest auf die Beine zu stellen.

Laut Magg sei das alles aber „nicht ganz unaufwendig“. Sozialamtsleiter Peter Söllinger erklärte, dass einige Dinge beim Programm beachtet werden müssten. Die Athleten hätten eine „gigantische Anreise“. Am ersten Tag sei also wenig mit ihnen anzufangen. „Wir können sie nicht vom Flughafen abholen und gleich weiter zur Allianz Arena und Schloss Neuschwanstein.“ Es seien auch Teilnehmer mit über 80 Jahren dabei. Allerdings habe EbK-Vorsitzende Manuela Brehmer, die Initiatorin der Bewerbung war, schon sehr viele Ideen zusammengetragen.  gar

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie auf Merkur.de/Fürstenfeldbruck.

 

Dieser Beitrag wurde unter Olching veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.