Silvester mal anders!

Die katholischen Pfarrgemeinden in Olching laden zusammen mit ihrer Schwestergemeinde von der Johanneskirche zu einer ökumenischen Andacht an Silvester ein. Sie beginnt um 23 Uhr unter dem Titel „Festliche Musik und Wort“ in der Kirche St. Peter und Paul.

Kirchenmusiker Wolfgang Mann spielt auf der Orgel Werke von Bach, Boellmann und Widor. Die Andacht wird gegen 23.45 Uhr zu Ende sein. Anschließend besteht die Möglichkeit an der Lasershow auf dem Nöscherplatz teilzunehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Kirche, Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Silvester mal anders!

  1. Alfred Münch sagt:

    Ein riesiger Erfolg zu Silvester in Olching: Lasershow statt Böller

    Es war eine tolle Erfahrung: Ob 800, 1000 oder 1.500 Besucher ist dabei gleich. Zählen war kaum möglich.
    Die enorme Resonanz war für dieses Pilotprojekt kaum erwartbar, weder zum Gottesdienst noch zum Lichtspektakel. Die Neugier auf das Kommende war fühlbar. Der Spaß am Ereignis, die freudige Gelassenheit beim Warten auf den Abschluss des Glockenläutens und den Beginn der Lasershow, auf und rund um den Platz, das war eine erfreuliche Erfahrung. Die kirchliche Einstimmung und die Alphornbläser vor Mitternacht haben die Besucher sehr angesprochen. Die Besucher zeigten sich, bis auf wenige Ausnahmen, nach der Lasershow begeistert. Das bestätigte auch deren Spendenbereitschaft. Dieser Jahresübergang bot für alle Temperamente etwas an. Der Eindruck: alle haben es genossen!

    Für einen ersten Versuch war das eine wirklich prima Veranstaltung, von der Kirche über die Show bis zum fast blitzsauberen Platz am nächsten Morgen.
    Mit den gewonnenen Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt kann dieses Ereignis – mit kleinen Verbesserungen – zu einer Institution in der Stadt Olching und zum Vorbild weit über die Stadtgrenzen hinaus werden.

    Gespannt bin ich, ob die bisherigen politischen Gegner ihre Haltung aufgeben, oder ob sie weiter zu blockieren versuchen, ob sie weiter der Meinung sind, eine solche Veranstaltung müsse mit all der Arbeit und all den wirtschaftlichen Risiken reine Privatsache bleiben. Diese Debatte muss auf politischer Ebene möglichst bald geführt werden, um die außerordentlich positive Erfahrung aus dem Pilotprojekt nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Schließlich steht ein Jahreswechsel 2020 / 2021 demnächst wieder an.

    Freuen wir uns aber jetzt erst mal alle, dass wir solch einen wunderbaren Jahresübergang in der Olchinger Stadtgesellschaft erleben konnten. Die BI UfO kann stolz auf das sein, was sie organisiert hat.
    Allen Unterstützern in den Kirchen, in der Olchinger Wirtschaft, im Stadtmarketing, sage ich namens der politischen Befürworter herzlichen Dank. Den Mitstreitern in der BI UfO danke ich herzlich für die spontane Bereitschaft, ihre Mitarbeit nach der Ablehnung durch eine knappe Stadtratsmehrheit „jetzt erst recht“ in dieses Projekt einzubringen. Alleine hätte das niemand geschafft.
    Alles überragend war der Einsatz der Familie Gaul für dieses Projekt. Der begann lange vor der politischen Debatte und dauerte bis tief in die Silvesternacht. Er war mit kaum zumutbarem Zeitaufwand verbunden. Er ist noch nicht beendet, denn nun steht die Frage an, wie das Projekt abgeschlossen und für die Zukunft weiterentwickelt werden kann.
    Die Stadtverwaltung Olching hat das Projekt in bemerkenswertem Pragmatismus unterstützt, vom Bürgermeister über die Fachabteilungen bis zu den Bauhofmitarbeitern, die am Rande der Feier arbeiteten, als wir anderen feierten. Ihnen allen gilt unser gemeinsamer Dank.

    Die Olchinger Stadtgesellschaft hat überzeugend bewiesen, dass Olching umwelt- und klimapolitisch auf einem guten Wege ist und „Spitze“ werden will.
    Das freut mich als politisch zuständiger städtischer Referent für Umwelt- und Klimafragen ganz besonders!!! Alle politischen Gegner und Skeptiker lade ich ein, sich durch die Erfahrungen dieses Silvesters überzeugen und bewegen zu lassen. Die Umwelt würde es ihnen danken.

    Alfred Münch
    Mitglied des Stadtrats Olching (SPD)
    Referent für Stadtentwicklung, Umwelt, Energie und Klimaschutz
    priv.
    Feursstraße 63a, 82140 Olching
    Tel. ++49 8142 488 348 / mobil: ++49 172 840 66 36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.