Olchinger Grüne dokumentieren Befragung: Olchingerinnen und Olchinger wünschen sich mehr Sicherheit und Raum für Rad- und Fußverkehr

Stadtrat Michael Kircher mit den während des Infostands gesammelten Karten/Bürger*innenwünschen

Stadtrat Michael Kircher mit den während des Infostands gesammelten Karten/Bürger*innenwünschen

Die Olchinger GRÜNEN haben gemeinsam mit der ÖDP am Aktionstag am 1. August 2020 sowie an einem Infostand am 5. September Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Hauptstraße und Verkehr in Olching gesammelt. Dabei kamen knapp 100 Karten mit Anregungen und Vorschlägen zusammen. Die ausgewerteten „Bürgerwünsche“ wurden nun ausgewertet und dem Bürgermeister sowie dem Stadtrat übermittelt.

Die Auswertung der Wünsche finden Sie hier. 

Viele der Teilnehmenden wünschen sich mehr Sicherheit und Raum für den Rad- und Fußverkehr und verbesserte Aufenthaltsqualität auf der Hauptstraße. Um dies zu erreichen, werden Maßnahmen vorgeschlagen, wie reduziertes Tempo, Fahrradwege und zusätzliche Zebrastreifen. Außerdem wird angeregt, dass ein Teil der Parkplätze zu Abstellplätzen für Fahrräder und insbesondere Lastenräder umgewandelt werden. Und es wird vorgeschlagen, ein Verkehrskonzept erstellen zu lassen und mehr Grün in die Hauptstraße zu bringen.

Viele der Bürgerwünsche bestätigen das Anliegen der GRÜNEN sowie von Stadtrat Michael Kircher, der den Antrag gestellt hatte: „Mein zentraler Gedanke ist: Die Hauptstraße soll zum sozialen Begegnungsort für die Olchingerinnen und Olchinger werden – mehr Fußgänger, mehr Radfahrer, weniger Autos.“

 

Dieser Beitrag wurde unter Corona, Politik, Rathaus abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.