Olching: Städtischer Fuhrpark weiterentwickelt

Bei der Zusammenstellung des städtischen Fuhrparks bemüht sich die Stadt Olching neben den wirtschaftlichen Aspekten vor allem auch die Umweltverträglichkeit zu beachten. „Die Stadt Olching hat bei der CO2-Vermeidung eine Vorbildfunktion.“ meint Bürgermeister Andreas Magg. Aus diesem Grund hatte man bereits 2014 mit Erdgas betriebene Fahrzeuge für den städtischen Fuhrpark angeschafft.

Nun wird der Fuhrpark weiter umgestaltet und einzelne der bisherigen eco ups von Volkswagen werden gegen neue Modelle getauscht. Unter anderem ergänzt seit Kurzem ein BMW i3, welcher 2016 bereits drei Mal für seine wegweisende Ökobilanz ausgezeichnet worden ist, die Flotte. Das weltweit erste von Grund auf für reine elektrische Mobilität konzipierte Automobil hat 0 g CO2-Emissionen pro km. Reine Elektrofahrzeuge sind durch ein zusätzliches „E“ auf dem Nummernschild eindeutig erkennbar und dürfen an öffentlichen Elektrotankstellen kostenfrei aufgeladen werden. Aber auch eine einfache Steckdose, wie sie in jedem Haushalt vorhanden ist, erfüllt ihren Zweck.

Aufgrund einer speziellen Aktion anlässlich des 100jährigen Jubiläums der BMW Group kann das Fahrzeug zu sehr günstigen Bedingungen geleast werden. Die Leasingverträge der städtischen Dienstwagen werden regelmäßig überprüft und ggf. erneuert. Somit können wirtschaftlichen wie auch umwelttechnischen Entwicklungen Rechnung getragen werden.

Nach den E-Bikes, die bereits seit Längerem Teil des städtischen Fuhrparks sind und auch vom Rathauschef selbst gerne für Kurzstrecken genutzt werden, ist Bürgermeister Magg nun auch von dem BWM i3 begeistert: „In der Elektromobilität liegt großes Potential, das wir ggf. durch die Erweiterung der Infrastruktur von Ladestationen vor Ort noch unterstützen können.“ Aktuell wird geprüft, ob die Installation solcher Stationen in Olching wirtschaftlich und umsetzbar ist.

 

Dieser Beitrag wurde unter Rathaus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.