OFF: Ramadama in Olching

Am Samstag, den 15. Mai 2021, trafen sich 25 engagierte OlchingerInnen am KOM- Parkplatz um ein gemeinsames Rama Dama zu veranstalten. Organisiert wurde die Aktion von der Olchinger Umwelt- und Klimagruppe „Olching for Future“, welche Müllsäcke und Handschuhe an die Freiwilligen verteilte. Aufgrund der Corona-Pandemie war ein Sammeln in einer großen Gruppe leider nicht möglich, und auch ein abschließendes Zusammenkommen musste ausfallen. Daher wurden nur kurz die Sammelorte und die Müll-Abladeplätze abgesprochen und schon wurde im eigenen Haushallt oder mit einer weiteren Person losgesammelt.

Auch wenn es in Olching viele kleine Wertstoffhöfe, regelmäßige Müllabfuhr und den großen Wertstoffhof gibt, landet nach wie vor viel zu viel Müll in der Natur. Bei vielen Menschen scheint immer noch nicht angekommen zu sein, dass mancher Müll teilweise Jahrhunderte benötigt um zu verrotten. So benötigt eine Getränkedose an die 200 Jahre, eine Plastikflasche um die 450 Jahre um zu zerfallen. Eines der am häufigsten weggeworfenen Abfallprodukte sind Zigaretten, die bis zu 15 Jahre brauchen um sich zu zersetzen. Außerdem werden die giftigen Substanzen der Zigarettenstummel nach und nach in die Umwelt abgegeben, eine Zigarette verseucht somit 60 Liter Wasser.

An den vier Plätzen, an denen der gesammelte Müll im Anschluss abgeladen werden konnte und durch die Stadt abgeholt wird, kamen einige Säcke zusammen. Die TeilnehmerInnen appellieren deshalb an jeden, den eigenen Müll wieder mit nach Hause zu nehmen oder gleich ganz zu vermeiden. So kann jeder mithelfen, die Natur vor unserer Haustüre für uns und zukünftige Generationen zu erhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.