Neues aus dem Bauhof der Stadt Olching

Bauhof erweitert Fuhrpark um Elektro-Pritschenwagen
Der Bauhof der Stadt Olching hat seinen ersten Elektro-Pritschenwgen in Betrieb
genommen. Dabei handelt es sich um vollelektrisches Fahrzeug der Marke Goupil,
das ab jetzt für die Leerung der Abfalleimer und die Stadtreinigung im Stadtgebiet
zum Einsatz kommt.
Der Goupil G4 ist ideal für den ”Stop & Go“-Betrieb. Dazu verfügt er neben seinem
ergonomischen Design über eine ideale Sitzhöhe und Ladekante, einen bequemen
Kabineneinstieg sowie hinten montierbare Ausrüstung für Transportaufgaben im
Bereich der Abholung und Auslieferung.
Mit einer Reichweite von rund 160 km muss der Transporter nur alle zwei Tage
aufgeladen werden. Das Fahrzeug ist nicht nur ökologisch wertvoll, was die
Antriebstechnik betrifft, da es keine Schadstoffemissionen in sensiblen Gebieten wie
Parks und dem Auwald verursacht. Durch die geringe Breite von nur 1,32 m kann es
schmale Wege befahren und hinterlässt dadurch auch nur minimale Spuren in den
städtischen Parks und auf den Wegen.
Die Stadt Olching ist bestrebt, ihren Fuhrpark mit Elektrofahrzeugen auszubauen. So
verfügt sie aktuell über 6 Elektrofahrzeuge sowie 3 E-Diensträder und ein ELastenrad.
Damit will die Stadt einen Beitrag für den Klimaschutz vor Ort und für die
Energiewende leisten.
Auf dem Foto sehen Sie von links nach rechts: Michael Schröder, Stellv.
Bauhofleiter, Bürgermeister Andreas Magg, Bauhofleiter Johannes Hüttner

Dieser Beitrag wurde unter Rathaus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.