Faire Woche in Olching: Bürgermeister Andreas Magg zeichnet Kinder aus

Mit perfekten Coronabstand zeigen die Olchinger Kinder mit ihrem Bürgermeister ihre Afrikabilder

Im Rahmen der Fairen Woche zeichneten 94 Kinder aus Olching Bilder wie sie sich Afrika vorstellen. Die Bilder werden in Olchinger Geschäften und öffentlichen Einrichtungen in der Hauptstraße ausgestellt. Bei einer kleinen Feier in Coronazeiten wurden je drei der Bilder jeder Altersgruppe ausgezeichnet. Dabei tat sich die Jury schwer, da es viele schöne Bilder gab.

Andreas Magg sagte zu den Kindern, dass Olching seit vielen Jahren mit Afrika eng verbunden ist. Der einzig noch lebende Ehrenbürger der Stadt Pfarrer Josef Aicher lebt seit 40 Jahren als Missionar im Kongo. Er wird seitdem von den Olchingern ideell und finanziell unterstützt.

Auch die junge Generation soll einen persönlichen Bezug zum schwarzen Kontinent bekommen. Darum werden die 94 Bilder in einer Schule in Molo, Kenya ausgestellt. Die Kinder dort werden Bilder malen, die zeigen, wie sie sich Europa vorstellen. Diese sollen dann in Olching nächstes Jahr ausgestellt.

Bild: Mit perfekten Coronabstand zeigen die Olchinger Kinder mit ihrem Bürgermeister ihre Afrikabilder.

Zeichnungen: Die ersten Preise der Altersgruppen 5, 7 und 10 Jahren 

Gewinner Afrikabild bis 5 Jahre

Gewinner Afrikabild bis 7 Jahre

Gewinner Afrikabild bis 10 Jahre

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Faire Woche in Olching: Bürgermeister Andreas Magg zeichnet Kinder aus

  1. Wolfgang Lindner sagt:

    Eine super Aktion des Weltladens in Olching!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.