Breitbandversorgung in Olching: Infoveranstaltung der Telekom am 26.11.2015 zur Inbetriebnahme am 7. Dezember 2015

Die Stadt Olching hat sich in den letzten Jahren hinsichtlich der Verbesserung der Breitbandversorgung bei jedem Förderprogramm beteiligt und bei der letzten Ausschreibung hat die Telekom erklärt, das Telekommunikationsnetz im Gebiet der Stadt Olching ohne wirtschaftliche Unterstützung der Stadt auf ein modernes VDSL-Breitbandnetz aufzurüsten. Der Ausbau sieht vor, dass die Kabelverzweiger (KVz) im Ausbaugebiet mit modernster Glasfaser- und MSAN-Technologie (Multi Server Access Node) angeschlossen werden. Somit sind an diesen mit VDSL-Technologie ausgebauten KVz Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s im Download und 40 Mbit/s im Upload möglich.

Ab 7.12.2015 geht das von der Deutschen Telekom erstellte Netz in unserer Stadt in Betrieb. Die Stadt Olching hat durch die laufende Beteiligung an den jeweiligen Förderprogrammen diesen Erfolg erreicht.

Wer sich im Vorfeld für einen schnellen Internetanschluss registrieren, technische Hintergründe erfahren und Informationen zu den Produkten aus erster Hand bekommen möchte, kann sich bei der Infoveranstaltung der Telekom am Donnerstag, den 26.11.2015, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, im Wirtshaus „Im Kolpingheim“, Wolfstraße 9 erkundigen.

Eine weitere Ausbaumaßnahme wird die Telekom im Neubaugebiet Geiselbullach Mitte durchführen. Hier soll mittels FTTH-Technologie (Fibre to the home) ein rein passives Glasfasernetz zwischen der Betriebsstelle der Telekom und dem kundenseitigen Abschluss aufgebaut werden. Für die Breitbandversorgung mittels FTTH-Technologie ist es erforderlich, dass auch die Inhouseverkabelung der Gebäude in Glasfasertechnik ausgeführt wird. Eine von den Grundstückseigentümern bei der Errichtung der Gebäude ggf. bereits vorinstallierte Kupferverkabelung kann hierfür nicht verwendet werden.

Mehr hierzu finden Sie unter www.telekom.de/informationen-fuer-bauherren-glasfaser-technik. Nach dem Ausbau stehen in dem bezeichneten Gebiet Breitbandanschlüsse mit bis zu 200 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.telekom.de/glasfaser. Der Anschluss erfolgt zu dem jeweils gültigen Entgelt und muss möglichst frühzeitig bei der Bauherrenhotline unter 0800/330 1903 beauftragt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter <a href=“http://www.telekom.de/umzug/bauherren-service?wt_mc=alias_9998_umzug/bauherrenberatung“>Telekom Bauherrenberatung</a>

Kabel Deutschland bietet ebenfalls entsprechenden Bandbreiten bzw. Anschlussmöglichkeiten an. Hierzu können Sie sich unter www.kabeldeutschland.de informieren.

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Rathaus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.