Antrag an den Stadtrat Olching

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Magg,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

namens der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen stelle ich folgenden Antrag

Die Stadt Olching errichtet (ggf. in Absprache mit dem Erholungsflächenverein) auf der Süd- und Westseite des Olchinger Sees jeweils eine einfache Umkleidekabine, ähnlich der Behindertenumkleide am Ostufer.

Begründung:

Nicht nur in diesem besonders heißen Sommer erfreut sich der Olchinger See zunehmender Beliebtheit bei Badegästen. Nicht zuletzt trägt die Sauberkeit durch den „Seehamster“ und die – besonders für Jugendliche – attraktive Badeinsel dazu bei.

Nach wie vor ist es allerdings schwierig, sich nach dem Schwimmen umzuziehen. Nicht jeder Badegast ist in der Lage, sich unter akrobatischen Verrenkungen und allgemeiner Beobachtung unter einem Badetuch der nassen Badekleidung zu entledigen. Vor allem älteren Menschen fällt das nicht leicht. Leider existiert bisher nur an der Ostseite eine geeignete Möglichkeit, sich stressfrei umzuziehen. Die Toiletten sind – wegen der Enge und auch aus hygienischen Gründen – dazu nicht wirklich geeignet.

Eine einfache Umkleide in Spiralform aus Palisaden oder ähnlichem Material zu errichten, dürfte nicht allzu teuer sein, zumal auch keine Pflasterung nötig ist, wie das Beispiel der Umkleiden am Emmeringer See zeigt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christina Claus

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.