Pitagu, ein fulminanter musikalischer Leckerbissen des Musikprojekts der Grundschule Graßlfing

Graßlfing. Ein Flugzeug gerät in starke Turbulenzen und muss auf einer Insel notlanden. Die überlebenden Reisenden machen sich, eingerahmt von Palmen, auf den beschwerlichen Weg zum Wunschvulkan, wo sie auf die quirligen Wunschhühner stoßen, um ihre innigsten Wünsche vorzutragen.
Am vergangenen Montag verabschiedeten sich die Viertklässler der Grundschule Graßlfing mit dem von der Theatergruppe selbst geschriebenem Musical „Pitagu“ von ihrer Schule und zeigten ihr umfangreiches Können. In zweijähriger Zusammenarbeit mit der Musikschule 3klang e. V. entstand an der Grundschule Graßlfing ein harmonisches Musical-Zusammenspiel aus dem Konzert der Bläser- und Percussiongruppe sowie dem Spiel der Theatergruppe.
Der Abend wurde von Schulleiterin Cathrin Theis eröffnet. Sie dankte allen Beteiligten, allen voran Thomas Braun, Joachim Bolte und Judith Gorgass von der Musikschule sowie den Lehrkräften Sabine Voß, Christina Spring, Franziska Rack und Jeannette Zöllinger, die mit großem Engagement die etwa 70 Schüler bis hin zur Bühnenreife begleiteten. Theis betonte, dass „solch ein großes Schulevent nicht ohne das unermüdliche Zutun unzähliger helfender Hände im Hintergrund möglich ist“. Die Eltern der Viertklässler sowie der Elternbeirat umrahmten das Musical mit ansprechendem Catering.
Nach kraftvollem Auftakt der Bläser mit Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ präsentierten die Kinder ein musikalisch abwechslungsreiches Programm auf ihren Hörnern, Trompeten, Querflöten, Saxophonen und Tenorhörnern. „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ – war das Motiv, das sich durch das Musical durchzog und in der Turnhalle aus aller Kehlen zu einem großen gemeinsamen Chor ertönte. Die Percussiongruppe gab zu den musikalischen Stücken schwungvoll den Rhythmus vor und animierte das Publikum, aktiv mit einzusetzen. Das Publikum klatschte in der voll besetzten Turnhalle enthusiastisch mit, als Percussiongruppe und Bläser „We will rock you“ anstimmten. Unter den begeisterten Zuschauern waren unter anderem auch der 3. Bürgermeister der Stadt Olching Fritz Botzenhardt, Schulrat Alfred Bleicher, Schulreferent Maximilian Gigl sowie Helmut Dellinger vom TSV Geiselbullach.
Einer der Wünsche der Reisenden am Wunschvulkan betraf den Bau ihrer Wunschschule auf der Insel Pitagu. So fest verankert im Bewusstsein der Schüler ist der in Graßlfing anstehende Schulumbau, dass die Kinder das Thema inhaltlich in ihr selbst geschriebenes Musical auch aufnahmen.
„Ein solcher Abend auf der Bühne bleibt den Kindern über ihre Grundschulzeit hinaus im Gedächtnis und erfüllt sie zu Recht mit großem Stolz, ein aktiver Teil unseres Schullebens zu sein“, so Theis.
Annette Schäder-Neubauer

Dieser Beitrag wurde unter Schulen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.