VHS bietet China – zwischen Tradition und Moderne

Auf ihrer 26. Asienreise waren die Referenten zum zweiten Mal einen Monat lang auf eigene Faust in China unterwegs. Dabei legten sie von Peking bis Shanghai mit Flugzeug, Eisenbahn, Bus und Taxi ca. 4500 km zurück.
Von der Metropole Peking mit seinem kaiserlichen Sommerpalast flogen sie nach Datong, um die eindrucksvollen Yungang-Grotten aus dem 5. Jahrhundert zu besichtigen. Diese Grotten gehören zu den besten Beispielen buddhistischer Höhlenkunst in China.
Im Städtchen Pingyao, seit 1997 UNESCO Weltkulturerbe, wohnten sie mitten in der pittoresken Altstadt mit seiner Ming-zeitlichen Architektur und bummelten auf der vollständig erhaltenen Stadtmauer. Vom Anblick der Terrakotta-Armee bei Xi’an, einem der berühmtesten archäologischen Funde der Welt und UNESCO Weltkulturerbe, waren die Referenten überwältigt. Über 7000 lebensgroße Tonkrieger bewachen seit zwei Jahrtausenden die Seele des ersten Kaisers von China.
Zum Teil auf Glasstegen in mehreren Hundert Metern Höhe begeisterten Ausblicke auf großartige Felslandschaften bei Zhangjiajie. Per Fernbus ging es weiter nach Fenghuang mit seiner zauberhaften Altstadt am Fluss mit engen Gassen, kleinen Tempeln und romantischen Stelzenhäusern.
Von Xiamen aus besuchten die Referenten die ungewöhnlichen tulous des Hakka-Volkes in der Nähe
der Stadt Yongding. Die tulous sind grandiose, mehrstöckige, meistens runde Bauten aus Lehm. Das abwehrende Äußere verrät nicht, dass sich im Inneren bis zu 200 Zimmer befinden und diese ganze Clans beherbergen.
Mit einem Hochgeschwindigkeitszug erreichten sie schließlich Shanghai. Alte buddhistische Klöster inmitten hoher Wolkenkratzer zeigen hier besonders stark den Kontrast zwischen chinesischer Tradition und einer geradezu explodierenden Moderne. Diesen Gegensatz erlebten die Referenten mehr oder weniger stark auf der ganzen Reise. Der Blick auf die Stadt von der höchsten Besucherplattform der Welt im 632 m hohen spiralförmigen Shanghai-Tower ist atemberaubend.

Kurstag Do., 12.05.2022
Uhrzeit 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Dauer 1 x
Kursgebühr 7,00 €

Kursort

vhs Olching, Seminarraum 1

Hauptstr. 82
82140 Olching

https://www.vhs-olching.de/index.php?id=136&kathaupt=11&knr=221A201&kursname=China+-+zwischen+Tradition+und+Moderne

Dieser Beitrag wurde unter VHS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.