Stählerne Körper und waghalsige akrobatische Choreografien

Stählerne Körper und waghalsige akrobatische Choreografien gab es auf dem 12. Männerballett-Treffen, wie immer organisiert durch die Olchinger Tanzfreunde e.V., im ausverkauftem Bürgerhaus in Mammendorf zwar nicht zu sehen, jedoch war das den rund 300 Gästen wie immer völlig egal. Vor allem Spaß, Witzigkeit und auch Kuriosität war an diesem Abend gefragt.

Den Auftakt bildeten die OTF-Kids, die sehr stolz darauf waren, ihr Programm „Rock the Time“ nach dem Fasching noch einmal tanzen zu dürfen.  Sogar ein eigenes „Burschen-Solo“ der Kids wurde präsentiert. So buhlten 10 Männergarden um die Gunst des Applauses der meist weiblichen Zuschauer. Aber auch den zahlreichen Männern unter den Besuchern schien es wie immer sehr gut gefallen zu haben.

Ob das Motto wie z.B. „1001 Nacht“, „Alpenwahnsinn“, „Feuerwehr“, „Unter dem Meer“ oder „Wir haben gar kein Motto“ hieß – jede Darbietung der aus dem größeren Umkreis stammenden Garden war einzigartig.

Den Schlußpunkt setzten die Gastgeber – das Olchinger Männerballett – mit ihrem Programm in 2017 unter dem Motto „Tutti Frutti“, bei dem der Saal nun restlos brodelte. Kurz vor Mitternacht kam dann das große Finale mit allen teilnehmenden Garden und Akteuren, die gemeinsam den OTF-Clubtanz „Danzare“ auf der Bühne tanzten. Ein großer Dank gilt allen Beteiligten für den amüsanten und viel zu kurzen Abend. Wir freuen uns alle auf 2018!

Dieser Beitrag wurde unter Fasching, Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.