Romantisches Kammerkonzert

Cellistin Christina Kudym und Nora Pinte am Klavier

Cellistin Christina Kudym und Nora Pinte am Klavier

Romantisches Kammerkonzert 
für Violoncello und Klavier

3klang e.V. hatte am Samstagabend den 25. November zu einem ganz besonderen Konzert für Violoncello und Klavier eingeladen. Die ukrainische Cellistin Christina Kudym bereitete den Zuhörern im KOM, gemeinsam mit ihrer ungarischen Klavierbegleiterin Nora Pinter einen unvergesslichen Abend mit der hochkarätigen Darbietung zweier romantischer Sonaten. Im ersten Teil erklang die Sonate in e-moll op. 36 von Johannes Brahms. Mit technischer Perfektion und differenzierter Interpretation, sowie strahlender Spielfreude zogen die Künstlerinnen das Publikum in ihren Bann. Man spürte förmlich, wie der musikalische Funke von den Musikerinnen auf das Publikum übersprang, das sich schon zur Pause mit lang anhaltendem Applaus äußerst angetan zeigte

Nach der Pause begeisterten die beiden Musikerinnen die Zuhörer mit der Sonate A-Dur von Cesar Franck, einem der bedeutendsten französischen Komponisten, Lehrer und Organisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Musikerinnen boten die ganze Palette ihres interpretatorischen und technischen Könnens auf. Mit feinsten zarten, fast gehauchten Klängen als auch kraftvoll, kämpferischen Passagen erzählten sie musikalisch  in vier farbenreichen Sätzen eine fast unglaubliche Geschichte, nahmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch Landschaften und Befindlichkeiten und teilten so mit dem bewegten und fasziniert lauschenden Publikum tiefste Gefühle. Versunken im Rausch der Musik brauchte es für das Publikum mehrere Atemzüge zum Auftauchen aus einer mitreißenden Klangwelt, bis es sich enthusiastisch drei Zugaben erklatschte.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.