Olchinger Minigolfer gewinnen 4 bayer. Titel

Die Bayerische Meisterschaft 2017 richtete der BGC Schweinfurt aufgrund des internationalen Terminkalenders zu recht ungewöhnlicher Zeit – nämlich erst Ende August anstatt während der Pfingstferien – dadurch nur für 70 Minigolfer aus, die sich jedoch bereits im vorangegangenen Jahr für diesen Wettkampf qualifizieren mussten. Es herrschte Kaiserwetter und das Turnier konnte mit allen 12 geplanten Runden, 6 über je 18 Bahnen Minigolf und 6 über 18 Bahnen Miniaturgolf zu regulären Bedingungen durchgeführt werden.

Der Olchinger Minigolfsportklub war diesmal nur mit 7 Teilnehmern vertreten, die aber dem Verein wieder alle Ehre einbrachten. Vier Meistertitel im Einzel und einer für die Jugendmannschaft wurden eingeheimst.

Bayrische Meisterin bei den Schülerinnen wurde die Olchingerin Chiana Saft mit 351 Schlag vor Elena Weber (418) aus Landshut, ihre Schwester Ellen Saft (374 Schlag) siegte bei den Juniorinnen vor Laura Scheder (409) vom MGV Ansbach.

Den dritten Meistertitel für Olching errang nach einem spannenden Wettkampf  bei den Schülern Tobias Schwarz, der sich mit ausgezeichneten 334 Schlag gegen Hannes Kandert (342) aus Ansbach durchsetzte.

Titel Nummer vier für Olching holte bei den Seniorinnen der Altersklasse 2 Edeltraud Zeller, die am Ende mit 396 Schlag vor Luise Wohlfahrt (405) vom MGC Löwenbrücke Würzburg und Hildegard Reinisch (426) vom BGC Neutraubling die Nase vorne hatte. Sonja Radocaj vom MSK Olching belegte Rang 5.

Die Vorjahresvizemeister,  die Olchinger Jugendmannschaft mit Tobias Schwarz, Ellen und Chiana Saft mussten dieses Jahr zwar ohne Ersatzspieler antreten,  schafften es aber dennoch  souverän, diesmal den Titel zu holen.

Eine hervorragende Leistung (341 Schlag) und Rang 5 bot bei den Senioren der AK 1 Christian Wamboldt, dem nur zwei Schlag zu einem Stockerlplatz fehlten. Es siegte Thomas Jansen vom MGC Ingolstadt mit 327 Schlag vor Hajo Lohbrandt (331) vom MGC Murnau   und  Robert Elst vom MGC Bamberg, der mit 340 Schlag um Platz drei gegen den viertplazierten Alexander Horbas vom MGC Ingolstadt ins Stechen musste und dieses gewann.

Nach zwei Wettkampftagen  am Cut vorbei schrammte der Senior der Altersklasse 2 und Chef der Bayrischen Minigolfer Gerd Zeller, der leider 20 Schlag zuviel für die Finalteilnahme auf dem Konto hatte und damit Rang 17 belegte.

Im nächsten Jahr kehrt man wieder zum gewohnten Terminkalender zurück, Gastgeber wird dann der MGC Bamberg sein.

Dieser Beitrag wurde unter Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.