Maskottchenwettbewerb der Büchereien

Gesucht wurde jeweils ein Maskottchen für die städtischen Büchereien Olching und Esting. Büchereileiter Matthias Wagner hatte im Juli den Wettbewerb für alle sechs bis 12 jährigen Olchinger*innen ausgerufen. Rund 70 handgemalte und –gezeichnete Entwürfe konnte er in den folgenden Wochen entgegennehmen. Viele tolle Ideen waren dabei, so dass Wagner die Entscheidung schwer fiel. „Wir wollten nicht nur die beiden Gewinnerentwürfe prämieren, sondern außerdem drei Spezialpreise für besonders gute Ideen vergeben“, erklärt Wagner. Gewonnen haben Emilia Böhms Zeichnung einer Eule sowie Leonard Meier-Menges Entwurf eines Pinguins.

Bürgermeister Andreas Magg lobte bei der Preisverleihung Ende Juli im Speedwaystadion das Engagement und die Fantasie der Kinder. 45 der 70 Mitwirkenden waren bei der Preisverleihung anwesend und nahmen bei der Gelegenheit ihre Buch-Preise entgegen. Bürgermeister Magg ließ sich zudem den Namen der Maskottchen verraten, den sich Laura Bertram ausgedacht hat und für den sie einen Sonderpreis erhielt. Für alle anderen ist der Name noch geheim. Erst zum Schuljahresbeginn 2020/21 werden die Maskottchen mit ihren Namen in Erscheinung treten.

Dieser Beitrag wurde unter Büchereien, Rathaus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.