Komm zur Feuerwehr!

Die Mitgliederwerbeaktion „Komm zur Feuerwehr!“ der Freiwilligen Feuerwehr Geiselbullach am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg. Viele Bürgerinnen und Bürger versuchten sich an einem Parcour mit sechs verschiedenen Stationen als Einsatzkraft aus. Die Übungen sind dabei zum Großteil Teil des normalen Übungs- und Arbeitsdienst der Freiwilligen. Besonders großes Interesse hat hier die „Rescue Anne“ hervorgerufen. Viele Einkäufer nutzten die Chance und übten Erste Hilfe Maßnahmen bei einer bewusstlosen Person inklusive Reanimation mit AED an dieser Puppe. Auch viele Kinder waren sehr interessiert wie eine Reanimation abläuft. Kindgerecht wurde ihnen das Vorgehen erklärt und gemeinsam ein Notrufgespräch geübt. Aber auch die anderen Stationen wie das Zielspritzen, das Schlauchkegeln oder eine Geschicklichkeitsübung mit dem Rettungsspreizer stießen auf viele Interessierte. Besonders knifflig war hier das sogenannte Wackelbrett. Das Ziel der Übung ist es durch Kippen des Brettes einen Tischtennisball durch ein Labyrinth zu manövrieren. Die Herausforderung ist, dass das Brett nur mithilfe von einem Spreizer, einem hydraulischen Rettungszylinder und dem pneumatischen Hebekissen gekippt werden darf. Viele junge und ältere Feuerwehrbegeisterten stellen sich dieser Herausforderung und konnten die Übung erfolgreich und mit viel Gelächter meistern. In voller Montur ging es für einige Interessierte auch noch mit der Schere an eine Eisenstange. Hier durften sie selbständig die Kräfte des hydraulischen Geräts testen.

Die Freiwilligen sind mit Ihrer Aktion zufrieden. Ein paar Besucher haben bereits ihr Interesse am Einsatzdienst bekundet, anderen konnte durch die Aktion das Ehrenamt bei der Feuerwehr näher gebracht werden. Alle die Lust bekommen haben noch mehr Feuerwehrluft zu schnuppern, sind herzlich zum Übungsdienst eingeladen. Die Termine finden sich auf www.feuerwehr-geiselbullach.de.

Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.