Insektensterben: sind wir noch zu retten?

Der Rückgang der Biodiversität findet direkt vor unserer Haustür statt: die Zahl der Vögel geht zurück, es gibt weniger Insekten, ganze Landschaften werden immer monotoner. In dem Zusammenhang ist dann von Pestiziden die Rede, von Bodenversiegelung, der Zunahme von Monokulturen in der Landwirtschaft. Reizwörter sind Glyphosat und Neonikotinoide. Inzwischen reden alle davon, die Bienen schützen zu wollen, sogar Aldi und die Bundesregierung. Wir fragen uns konkret: Was können wir tun, wenn wir Artenvielfalt bei uns hier in Olching erhalten und fördern wollen?

Karl Bär, Referent für Agrar- und Handelspolitik am Umweltinstitut München e.V. referiert über den Verlust Biodiversität, die Gründe dafür und Handlungsmöglichkeiten vor Ort.

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion.

Mittwoch, 27. Juni 2018, 19.30 Uhr

KOM – Kulturzentrum am Olchinger Mühlbach – Hauptstr. 68, Olching

Der Eintritt ist frei.
Ingrid Jaschke und Heide Kuckelkorn

 

Dr. Ingrid Jaschke
Fraktionsvorsitzende
B 90/DIE GRÜNEN

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.