Grundschule Graßlfing erhält das Profil Sport-Grundschule

Staatsminister Bernd Sibler überreichte Rektorin Cathrin Theis und Sportbeauftragte Tamara Janitschek stellvertretend für den Einsatz des gesamten Kollegiums die Plakette „Profil Sport-Grundschule“ sowie einen Scheck in Höhe von 1000 Euro zur Anschaffung von Kleinsportgeräten.

Graßlfing. Zwei Kinder werfen sich zielgenau einen großen Ball zu, am Rande der großen Turnhalle üben einige Jungen eifrig das Seilspringen, eine Gruppe von Kindern jongliert schon recht gekonnt mit Tüchern. Die Zweit- und Viertklässler erproben sich gleich in der Ankommensphase an verschiedenen Bewegungserfahrungen, bis alle Mitschüler fertig umgezogen sind. Sind alle eingetroffen, beginnen die Kinder routiniert, zusammen mit ihrer Lehrerin die Geräte aufzubauen.
Das vielfältige Engagement der Grundschule Graßlfing in den Bereichen Sport, Bewegung und gesunder Ernährung wurde am vergangenen Donnerstag im Rahmen eines Festakts im Münchner Kultusminsterium gewürdigt. Staatsminister Bernd Sibler überreichte Rektorin Cathrin Theis und Sportbeauftragte Tamara Janitschek stellvertretend für den Einsatz des gesamten Kollegiums die Plakette „Profil Sport-Grundschule“ sowie einen Scheck in Höhe von 1000 Euro zur Anschaffung von Kleinsportgeräten.
Ausschlaggebend für die Bewerbung als Profilschule Sport war laut Theis „die Fülle des Angebots, die wir gemeinsam an unserer Schule täglich leben.“ Selbst sportbegeistert, führte Theis mit ihrem Kollegium in den Jahrgangsstufen 3 und 4 das Sportprojekt in Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Sportverein SV Esting ein zur vertieften Förderung vorhandener und zu entwickelnder sportlicher Kompetenzen. Die Schüler lernen jede Sportart in ihrer gesamten Breite umfassend kennen, so können Talente und Interessen entdeckt und gefördert werden. Ferner bietet die Schule ein umfassendes Nachmittagsprogramm im Rahmen des „Sport nach 1“, ebenfalls mit dem Sportverein SV Esting sowie dem TSV Geiselbullach, an. Dieses Jahr stehen „attraktive Angebote wie „Le Parkour“ und „Tennis“ auf dem Programm“, so Theis. Auch bei den regionalen Sportwettbewerben sind die Kinder der Grundschule Graßlfing jährlich rege vertreten und sammeln den einen und anderen Pokal.
Auch im Bereich Ernährung setzt die Schule viele verschiedene Impulse, um die Kinder an eine gesunde Lebensweise heranzuführen. Zu vielfältigem Erleben lädt auch der große und sehr beliebte Schulgarten ein. Neben einer Teilnahme an Projektwochen wie „Rund um die Kartoffel“ oder an der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ wird auch gemeinsam auf die Förderung seelischer Gesundheit geachtet. Erst- bis Viertklässler beteiligen sich aktiv am Garten der Freundlichkeit, bei dem Werte gemeinsam entwickelt und gelebt werden. Programme wie „Faustlos“ oder Yoga zur Entspannung runden das Angebot der Schule ab.
In den kommenden Wochen wird gemeinsam mit dem Kollegium und den Kindern beratschlagt, wofür die 1000 Euro ausgegeben werden. Hoch im Kurs stehen die Kleingeräte jedenfalls nicht nur bei den Zweit- und Viertklässlern, die nach der Sportstunde glücklich aus der Halle schlendern.

Dieser Beitrag wurde unter Schulen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.