Eleven-eleven MusikKultur e.V. zur 200. Matinee

200 Mal purer Musikgenuss ….

für ein breites Publikum und zur Freude international renommierter und/oder junger Musikerinnen und Musiker präsentierte der Olchinger Kulturverein ELEVEN-eleven bisher im 18. Jahr seines Bestehens. Nicht nur ein immer gut gefüllter Saal mit sachkundigen Klassikfans sondern auch deren Freude an den dargebotenen Programmen machen es den Künstlern leicht eine Einladung nach Olching zu den Matineen anzunehmen und immer wieder gerne zu kommen. So konnte man in den vergangenen Jahren besonderen Highlights am Sonntagvormittag in der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (KOM) bei freiem Eintritt lauschen, die für so manche/n unvergessen bleiben werden.

Mit einem wunderbaren Jubiläumsprogramm gastierten Johanna Seitz (Harfe) und Christoph Mayer (Barockgeige) zur 200. Matinee am Sonntag, dem 18. September 2022 um 11:11 Uhr mit barocker und folkloristischer Musik des 17. und 18. Jahrhunderts aus Schottland, Irland und England (Foto Nr. 2 und 3). Der Schwerpunkt der Musikreihe liegt auf Barockmusik mit Solisten und bekannten Ensembles u.a. mit Cembalo, Hackbrett, Harfe, Gambe, Barockgeige, Flöten und Oboen. Die Klassik nimmt weiterhin einen festen Platz ein und sorgt für Begeisterung, wenn z.B. Michael Leslie mit Mozart und Beethoven am Klavier gastiert und Wolfgang Brunner solo am Hammerflügel oder in verschiedenen Formationen mit seinen Mozart-Programmen brilliert. Brillante Stimmen sind immer willkommen und manch eine/r hatte neben dem langjährigen künstlerischen Leiter Prof. Michael Schopper schon in jungen Jahren einen vielbeachteten Auftritt bei Eleven-eleven wie z.B. 2007 der Tenor Maximilian Schmitt. Gern gesehener Gast ist immer wieder die österreichische Geigerin  Cornelia Löscher mit diversen Ensembles und abwechslungsreichen Programmen – von Bach bis Piazzolla, von Haydn bis Kreisler. Einen festen Platz hatten auch Musikerfreunde Michael Schopper wie Michael Eberth mit und ohne seinen Studentinnen und Studenten wie auch Kolleginnen und Kollegen um die junge und neue künstlerische Leiterin Tatiana Flickinger (Foto Nr. 1). Auch hochklassigen Jazz und anregende Weltmusik kann man bei Eleven-eleven gelegentlich genießen. Ein besonderes Geschenk machte die Pianistin Varvara Manukyan im Frühjahr 2021 mit ihrem Angebot für ein erstes Streamingkonzert im  KOM, mit dem der Verein über die schwere Zeit der Coronapandemie Künstler unterstützen und sein Publikum erhalten konnte. Ein volles Haus zur 200. Matinee ist der beste Beweis!

Dieser Beitrag wurde unter Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.