Crowdfunding Kampagne der Olchinger Braumanufaktur: „Investier ins Hier & Bier“

Julius Langosch und Dr. Guido Amendt, Gründer der Olchinger Braumanufaktur

Trotz oder vielleicht gerade wegen Corona hat die Eröffnung des OBM Biergartens in diesem Frühjahr für eine durchaus positive Umsatzentwicklung bei der Olchinger Braumanufaktur gesorgt. Dennoch sind die Umsätze der jungen Olchinger Brauerei auf Grund der Absagen von mehr als sechzig geplanten Veranstaltungen, wie u.a. dem Olchinger Volksfest, weit hinter den Erwartungen zurück geblieben. Hinzu kam die komplette Schließung der Gastronomien im November und Dezember.

Nachdem besondere Situationen besondere Maßnahmen erfordern, haben sich die beiden Gründer und Geschäftsführer der Olchinger Braumanufaktur dazu entschieden, sich dieser Herausforderung zusammen mit ihrer stetig wachsenden Anzahl an Fans und Kunden anzunehmen. Die erst Crowd­funding Kampagne der OBM unter dem Motto „Investier ins Hier & Bier“ startet offiziell am 10. Dezember um 12 Uhr.

„Beim Crowdfunding, oder genauer gesagt Crowdinvesting, geht es darum, jedermann und -frau zu ermöglichen (die „Crowd“, engl. für Menge), auch schon mit kleinen Beträgen Teil unserer Erfolgsgeschichte zu werden und uns gerade auch in der momentanen Zeit zu unterstützen,“ erklärt Dr. Guido Amendt, einer der beiden Gründer.

Im Falle der Olchinger Braumanufaktur geht es konkret darum, sich auf die stetig wachsende Nachfrage noch besser einzustellen und zusätzliche Tanks für den Standort im Gut Graßlfing zu erwerben. Darüber hinaus soll mehr Leergut angekauft werden, was tatsächlich ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor bei einer mittelgroßen Brauerei ist, um den Umlauf besser steuern zu können. Und zu guter Letzt soll der Genuss der Olchinger Bierspezialitäten direkt vor Ort in der Zwickelei und im Biergarten im Gut Graßlfing weiter ausgebaut werden, sobald die Corona-Situation das wieder zulässt.

„Dafür möchten wir gerade auch viele unserer Kunden und Fans als Kleininvestoren einbeziehen, die es betrifft und für die sich unsere Rendite in Form von Genussscheinen richtig lohnt. “, erklärt Julius Langosch, der zweite Gründer der OBM.

Beim Crowdinvesting handelt es sich um ein innovatives, aber bereits einige Jahre bewährtes Finanzierungskonzept, das jedoch zunächst immer durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs­aufsicht (BaFin) geprüft wird, um ausschließlich förderwürdige und zukunftsfähige Unternehmen auf den Markt für Crowdfunding zu lassen. Die eigentliche Realisierung erfolgt dann über eine der vielen Crowdfunding-Plattformen im Internet.

„In unserem konkreten Fall haben wir uns für die Crowdfunding-Plattform CONDA entscheiden, mit der auch schon unsere Freunde der Giesinger Brauerei mehrfach erfolgreich zusammengearbeitet haben. Auf diese Art und Weise konnte die Giesinger Brauerei in kürzester Zeit die Investitionen für ihren Tiefbrunnen aufbringen. Wir hoffen, in den kommenden Wochen auch unsere stetig wachsende  Menge an Fans und Kunden begeistern zu können, in unser Projekt einer regionalen Spezialitäten­brauerei und eines einzigartigen Biergartens im Gut Graßlfing zu investieren, und sich damit vielleicht sogar selbst ein tolles Weihnachtsgeschenk zu machen,“ so Amendt.

Dieser Beitrag wurde unter Gewerbe abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.