20. Amperpokal beim MSK Olching

Silvia Heublein mit Franz Hinterholzer

Der 20. Amperpokal des Minigolf Sport Klub Olching e.V. an der Feursstr. 91 in Olching stand auch diesmal wieder im Zeichen der Behinderten-Integration.

 Gespielt wurde auf dem Platz in Olching, der insgesamt 3 behindertengerechte Anlagen (Miniatur, Beton, Filz) ausweist.

 Gemeldet waren 80 Teilnehmer aus 20 Vereinen – unter ihnen Franz Hinterholzer aus Kempten, der durch zwei Beinamputationen auf den Rollstuhl angewiesen ist und dem sehr stark sehbehinderten Christoph Schuller aus Olching. Gespielt wurde in mehreren Kategorien. Petrus meinte es diesmal fast zu gut und bescherte Temperaturen um die 33° C im Schatten, was sich dann doch im 3. Durchgang hinsichtlich der Kondition und Konzentration bemerkbar machte.

Christoph Schuller mit Spielbetreuerin Bettina Trinkl

 Trotz allem lief es für die Olchinger sehr gut, die mehrere 1. Plätze in den jeweiligen Abteilungen belegte:

Chiana Saft (Schüler, weiblich)
Tobias Schwarz (Schüler, männlich)
Ellen Saft (Jugend, weiblich)
Roland Rösner (Senioren Altersklasse 2)
Silvia Heublein (Seniorinnen Altersklasse 1)
Vereinsmannschaft Olching 1

 Alles im allen war es ein gelungener Turniertag mit dem alle – auch die, die keinen Pokal gewonnen haben – sehr zufrieden waren und sich auf den 21. Amperpokal im kommenden Jahr freuen.

Dieser Beitrag wurde unter Sport, Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.