Verkauf des ehemaligen Hotel Mühlbach

Die Stadt Olching hatte im Februar 2018 nach intensiven Verhandlungen die Gelegenheit das ehemalige Hotel Mühlbach zu erwerben. Damit verbunden war das Bestreben eine zukunftsfähige und gebietsverträgliche Nutzung in der Wohnsiedlung zu etablieren. Aufgrund der problematischen Nutzung hatte sich das Umfeld des ehemaligen Hotels zu einem städtischen Brennpunkt entwickelt. Eine für die Stadt förderliche Entwicklung stand nicht zu erwarten.

„Mir lag es sehr am Herzen, dass nicht nur die zukünftige Nutzung der Gebäulichkeiten langfristig eindeutig geregelt ist, sondern dass das ehemalige Hotel einer städtebaulich sinnvollen Nutzung zugeführt wird,“ erklärt Bürgermeister Andreas Magg.

Ende Mai konnte nun der Weiterverkauf der Bestandsimmobilie an den Investor der Diakonie Fürstenfeldbruck offiziell getätigt werden. Die Diakonie plant das ehemalige Hotel zu betreutem Seniorenwohnen umzufunktionieren, ein öffentliches Café sowie Arztpraxen unterzubringen, sodass es fortan einen Ergänzungsbau für das bestehende Senioren- und Pflegeheim bildet. „Im Hinblick auf den demografischen Wandel ist dies eine absolut zukunftsorientierte städtebauliche Entwicklung,“ meint Bürgermeister Magg. „Schon jetzt steigt der Bedarf an barrierefreien kleineren Wohnungen mit individuellen Unterstützungsleistungen stetig.“ Der Stadtrat und der Bürgermeister freuen sich, dass diese neue Nutzung aufgrund von beherzten Entscheidungen seinerzeit nun kommen kann und die Stadt auch finanziell profitieren konnte.

Das entsprechende Nutzungskonzept sowie die Bauvoranfrage wurden durch den Investor beim Landratsamt Fürstenfeldbruck bereits eingereicht. Aktuell wird nun die Erfüllbarkeit aller greifenden Regularien geprüft.

Dieser Beitrag wurde unter Olching, Politik, Rathaus abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.