Über die 176. Matinee: Mozart und Schubert vom Feinsten

Eine weitere Sternstunde kammermusikalischer Matineen erlebten die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer der 176. Matinee von ELEVEN-eleven MusikKultur e.V. am Sonntag, dem 3. November um 11:11 Uhr im KOM. Der Gründer und Leiter der Salzburger Hofmusik Wolfgang Brunner hatte dazu nicht nur Ernst Schlader, den international gefragten Virtuosen auf der historischen Klarinette, mitgebracht sondern auch die 21-jährige Sopranistin Marianna Herzig, die derzeit am Mozarteum in Salzburg studiert und u.a. im beliebten Musical über die Trapp-Familie seit ihrer frühen Jugend in verschiedenen Rollen solistisch agiert.

Mit dem entsprechend ausgewählten Programm von Instrumentalstücken und Liedern von Mozart, Vanhal, Kreutzer und Schubert unter dem Titel „Der Hirt auf dem Felsen“ begeisterten die Protagonisten das Publikum. Besonders beeindruckend war die Gestaltung, Ausdrucks- und  Strahlkraft der jungen Sängerin, die auch mit ihre wunderbaren Stimme überzeugte. Wolfgang Brunner spielte dazu auf seinem Hammerflügel, eine 1988 angefertigte Kopie nach Anton Walter (Wien ca. 1790), also ein Instrument, das Mozart selbst besessen hatte. Großer lang anhaltender Beifall und ein gut gefüllter Spendenkorb beschlossen diesen besonderen Sonntagmittag!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.