Hofkonzert mit Musik aus Italien

Am Freitagabend, 7. Juli, erklang am Amperhof in Olching Musik aus Italien: ausdrucksstark, mit voller Stimme von Luca Palma gesungen und einfühlsam begleitet von seinen Partnern Katharina Fröhlich an Akkordeon und Hackbrett sowie Vincenzo Vitale an Percussioninstrumenten. Ungewöhnlich war der Ort: das von 3klang e.V. organisierte Konzert begann auf dem Vorplatz des Amperhofs und wanderte nach einem kleinen Regenschauer unter das schützende Vordach der Scheune! Schon gleich zu Beginn des Abends begeisterten die Musiker das zahlreich erschienene Publikum und spielten sich so in die Herzen der Zuhörer!

Anlass für das Konzert war der Gegenbesuch der italienischen Gäste aus Assisi. Der 3klang Chor „Sing und Swing“ unter der Leitung von Birgit Braun besuchte im vergangenen Jahr aus Anlass seines 15jährigen Bestehens die Stadt des Heiligen Franziskus – Assisi in Umbrien. Durch eine schon lange bestehende Freundschaft mit Musikern in Assisi war der Kontakt möglich. Dabei gestaltete der Olchinger Chor und die mitgereisten Musiker neben Auftritten unter freiem Himmel einen beeindruckenden Gottesdienst in San Rufino, dem alten Dom von Assisi, und gestaltete gemeinsam mit „Officina Canto Mediterraneo“ (übersetzt „Die Mittelmeer-Gesangs-Werkstatt“) ein Konzert in Assisi, das die Zuhörer zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss. Auch diesmal musizierten der Chor einige Stücke gemeinsam mit den italienischen Musikern: sehr eindrucksvoll wirkte „Saracino“ aber auch das Lied von den Neapolitanischen Marktleuten ließ die marktszene sichtbar werden! – Die Cellistin Christina Kudym, Cellolehrerin bei 3klang e.V., fügte sich bestens in das italienische Ensemble ein: die Technik, Spielfreude und Musikalität machten es der Cellistin leicht, als „neues“ Mitglied bei einigen Stücken im italienischen Ensemble mitzuwirken!

Das Konzert begann mit Beiträgen von verschiedenen Ensembles von erwachsenen „3klang-Schülern“: die Alphörner eröffneten mit satten Tönen und klangvollen Harmonien den Abend zur Freude der italienischen Gäste und der Besucher.  Eindrucksvoll erklang das große Gitarrenensemble mit Musikern von Musikschule Schöngeising und 3klang unter der Leitung von Günter Wagenpfeil, gefolgt vom Cello-Ensemble von Christina Kudym, für die italienischen Gäste mit einer Bearbeitung von „O sole mio“ für fünf Violoncelli. Spielfreude zeigte auch das Kammermusikensemble mit Filmmusik unter Leitung von Franziska Dehne. Ein Blues für Blockflötenensemble (Ltg. Annette Frankowsky) mit einem ungewöhnlichem Soloinstrument, einem Alphorn, setzte das Programm fort und schließlich präsentierte der Chor neben anderen Stücken seine vier Bässe mit dem Wise Guys Song „Probiers mal mit ´nem Bass“! Dabei war die Textsicherheit der Solisten und die Choreographie der restlichen Sängerinnen und Sänger beim auswendig vorgetragenem Wise Guys Hit mehr als beachtlich! Der starke Applaus und die spontane Begeisterung des Publikums belohnte die Sänger für ihre Probenarbeit – selten sah man strahlendere Bässe!

Ein Abend mit drei Stunden Musik ging zu Ende und alle Beteiligten und die zahlreichen Besucher freuten sich über Musik, die mit viel Engagement und noch mehr Freude vorgetragen wurde – man fühlte sich an dem warmen Sommerabend fast nach Italien versetzt, wenn nicht das Gewitter mit einem kleinen Regenschauer gewesen wäre! Die beteiligten Musiker jedoch zeigten sich wie auch das Publikum davon unbeeindruckt und ließen sich ihre Freude nicht nehmen.

Inzwischen planen die Musiker aus Italien und Olching schon wieder einen Gegenbesuch in Assisi!

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.