GRÜNE Olching: Bürgerinnen und Bürger wünschen sich mehr Sicherheit und Raum für Rad- und Fußverkehr in Olching

Stadtrat Michael Kircher mit den während des Infostands gesammelten Karten/Bürger*innenwünschen

Stadtrat Michael Kircher mit den während des Infostands gesammelten Karten/Bürger*innenwünschen

Die Olchinger Grünen haben gemeinsam mit der ÖDP am Aktionstag am 1. August 2020 sowie an einem Infostand am 5. September Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Hauptstraße und Verkehr in Olching gesammelt. Dabei kamen knapp 100 Karten mit Anregungen und Vorschlägen zusammen. Diese „Bürgerwünsche“ wurden nun ausgewertet. Von den beiden von der Fraktion der Olchinger Grünen beantragten „autofreien Samstage“ wurde nur einer in abgeschwächter Form am 1. August realisiert: unter dem Motto „StadTraum statt Parkraum“ hatte die Stadtverwaltung die Geschwindigkeit in der Hauptstraße auf Tempo 30 reduziert und einige öffentliche Parkbuchten zu Aufenthaltsbereichen umgestaltet; auch Gewerbetreibende konnten die Flächen vor ihren Geschäften nutzen. Der zweite, für den 5. September vorgesehene Aktionstag wurde von der CSU im Ferienausschuss per Eilantrag verhindert.

Viele Bürgerinnen und Bürger, die ihre Vorschläge am Stand aufschrieben, reagierten positiv auf den Aktionstag am 1. August; nur von wenigen kam auch Kritik. Der Tenor der Mehrheit der gesammelten Bürgerwünsche ist eindeutig: Mehr Sicherheit und Raum für den Rad- und Fußverkehr und verbesserte Aufenthaltsqualität auf der Hauptstraße. Um dies zu erreichen, werden einfach umsetzbare Maßnahmen wie reduziertes Tempo, Fahrradwege und zusätzliche Zebrastreifen vorgeschlagen, aber auch die Einrichtung eines Shuttle-Busses auf der Hauptstraße und die Erstellung eines Verkehrskonzepts von Fachleuten.

Viele der Bürgerwünsche bestätigen das Anliegen der Grünen sowie von Stadtrat Michael Kircher, der den ursprünglichen Antrag initiiert hatte: „Mein zentraler Gedanke ist: Die Hauptstraße soll zum sozialen Begegnungsort für die Olchingerinnen und Olchinger werden – mehr Fußgänger, mehr Radfahrer, weniger Autos.“

Auf einigen Karten wird auf fortschrittliche Konzepte in Nachbargemeinden hingewiesen. So ist auf einer Karte zu lesen: „Radfahrer in Olching müssen mehr geachtet werden! Es ist tatsächlich ein sehr großer Unterschied, ob man in Gröbenzell fährt oder Olching. In Gröbenzell gibt es z.B. eine Fahrradbeauftragte, Olching kann von Gröbenzell lernen.“ Auf einer anderen Karte steht: „Der Stadtrat sollte mal Kontakt mit Kommunen in den Niederlanden aufnehmen. So etwas (wie) in der Hauptstraße gibt es dort nicht mehr.“
Die Fraktion der Olchinger Grünen will die ausgewerteten Bürgerwünsche der Stadtverwaltung und dem Stadtrat zur Verfügung stellen und plant gemeinsam mit dem Ortsvorstand weitere Veranstaltungen zum Thema Verkehr.

So wird am 06. Oktober 2020 von Stefan Plate, Berater für Nachhaltige Mobilität und Stadtentwicklung, der „Klima-Verkehrswende-Rechner“ für Olching vorgestellt: mithilfe des Verkehrswende-Rechners werden der CO2-Ausstoß einer Stadt berechnet und Maßnahmen aufgezeigt, um Emissionen einzusparen.

Ingrid Jaschke für die Fraktion
Heide Kuckelkorn für den Vorstand

Veröffentlicht unter Olching, Politik, Rathaus, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Minigolf: Internationaler Teppichpokal beim OMSK

Am 20.09.2020 versammelten sich aus Österreichen, Schweiz und Deutschland insgesamt 85 Teilnehmer/innen aus 25 Vereinen zum inzwischen recht bekannten „Teppich“-Pokal auf der Filzanlage des Olchinger Minigolf Sport Klubs (OMSK).

Zuerst wurden 2 Runden gespielt. Nach Abschluss bestreiteten ca. 50 % der besten Spieler und Spielerinnen die Finalrunde, wobei bei der ganzen Veranstaltung die Hygienevorschriften zu beachten waren.

Die Olchinger konnten 5 Einzelsiege und den Mannschaftssieg für sich verbuchen.

Schüler, weiblich Weber, Elena Landshut
Schüler, männlich Buchwieser, Luis OMSK
Jugend, weiblich Saft, Chiana OMSK
Jugend, männlich Schwarz, Tobias OMSK
Damen Zwirlein, Michaela Höchberg
Herren Mießner, Frederick MGC Murnau
Senioren AK 1, weiblich Wamboldt, Christine OMSK
Senioren AK 1, männlich Möbs, Lothar MGC Ingolstadt
Senioren AK 2, weiblich Bader, Elfriede MGC Murnau
Senioren AK 2, männlich Schultes, Christian OMSK
Mannschaft Buchwieser, Luis; OMSK
Saft, Chiana;
Schwarz, Tobias;
Wiesinger, Julian


Die Olchinger Einzel-Sieger: Den jeweils 1. Platz errangen in den einzelnen Kategorien:

Luis Buchwieser

Chiana Saft

Christian Schultes

Tobias Schwarz

Christiane Wamboldt

Veröffentlicht unter Sport, Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Der Olchinger Handel sagt „Danke!“

Keine Kunden, kein Geschäft. Dieser einfachste Grundsatz des Handels trifft keinen Bereich härter als den lokalen Einzelhandel, der insbesondere während Corona durch den boomenden Online-Handel stark getroffen wurde.
Daher möchten wir uns umso mehr bei den Kunden bedanken, die auch in, während und nach dieser Zeit dem Olchinger Handel treu geblieben sind und somit das Überleben unserer Betriebe gesichert, bzw. die Umsatzeinbrüche reduziert haben. Der Olchinger Handel funktioniert unter anderem deshalb seit vielen Jahrzehnten herausragend gut, da er auf einen loyalen und treuen Kundenstamm zurückgreifen kann.

Selbstverständlich hat auch der hiesige Handel durch Corona viele dieser Kunden zeitweise an den Online-Handel verloren, waren die Möglichkeiten anderweitig die Produkte der Wahl zu erhalten, natürlicherweise sehr eingeschränkt. Doch seit den Wiedereröffnungen haben insbesondere diese loyalen Kundenstämme den Händlern nach dieser Zeit umso mehr ein Lächeln auf die Gesichter gezaubert – hinter Masken versteht sich.

Dafür sagen wir: DANKE!
Und: Macht bitte weiter so!

Veröffentlicht unter Allgemein, Corona, Olching, Stadtmarketing | Schreib einen Kommentar

Faire Woche in Olching: Bürgermeister Andreas Magg zeichnet Kinder aus

Mit perfekten Coronabstand zeigen die Olchinger Kinder mit ihrem Bürgermeister ihre Afrikabilder

Im Rahmen der Fairen Woche zeichneten 94 Kinder aus Olching Bilder wie sie sich Afrika vorstellen. Die Bilder werden in Olchinger Geschäften und öffentlichen Einrichtungen in der Hauptstraße ausgestellt. Bei einer kleinen Feier in Coronazeiten wurden je drei der Bilder jeder Altersgruppe ausgezeichnet. Dabei tat sich die Jury schwer, da es viele schöne Bilder gab.

Andreas Magg sagte zu den Kindern, dass Olching seit vielen Jahren mit Afrika eng verbunden ist. Der einzig noch lebende Ehrenbürger der Stadt Pfarrer Josef Aicher lebt seit 40 Jahren als Missionar im Kongo. Er wird seitdem von den Olchingern ideell und finanziell unterstützt.

Auch die junge Generation soll einen persönlichen Bezug zum schwarzen Kontinent bekommen. Darum werden die 94 Bilder in einer Schule in Molo, Kenya ausgestellt. Die Kinder dort werden Bilder malen, die zeigen, wie sie sich Europa vorstellen. Diese sollen dann in Olching nächstes Jahr ausgestellt.

Bild: Mit perfekten Coronabstand zeigen die Olchinger Kinder mit ihrem Bürgermeister ihre Afrikabilder.

Zeichnungen: Die ersten Preise der Altersgruppen 5, 7 und 10 Jahren 

Gewinner Afrikabild bis 5 Jahre

Gewinner Afrikabild bis 7 Jahre

Gewinner Afrikabild bis 10 Jahre

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

vhs Olching: Zwei Vorträge der besonderen Art

Die vhs Olching steht für Vielfalt – und die reicht von Themen wie Mobilität bis Schokoladen-Start-Ups.

Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, welche Rolle Mobilität spielt. Von einem Tag auf den anderen hat sich in vielen Unternehmen Homeoffice durchgesetzt, worüber vorher jahrelang diskutiert wurde. Die Corona-Pandemie werde unser Verhältnis zur Mobilität sicher verändern, meint der Universitätsprof. a.D, Prof. Dr. Peter J. Brenner. Deswegen heißt sein Vortrag „Mobilität“ – Technik und Bewegung im kulturellen Raum am Donnerstag, den 24. September 2020 von 19:30 bis 21:00 Uhr.

„Mobilität“ sei weit mehr als nur ein technisches Problem, das von Verkehrsplanern, Stadt- und Siedlungsarchitekten oder Ingenieuren gelöst werden könnte. „Mobilität“ sei vielmehr ein komplexes kulturelles Phänomen – das umfasst die Fußwanderung bis zur globalen Migration. Brenner schaut hinter die Kulissen und geht auf politische, soziale, kulturelle, soziologische und anthropologische Probleme der Mobilität ein.

Einen Tag später, am Freitag 25. September, von 19:00 bis 21:00 Uhr geht es darum, wie ein Start-Up den Schokoladenmarkt revolutioniert. Wie sonst bei kaum einem anderen Rohstoff klaffen Anbau und Produktion des Endprodukt so weit auseinander wie bei Kakao und Schokolade. Das will Fairafric ändern: Die Schokoladen werden vom Baum bis zur fertigen Tafel in Ghana produziert. Durch die Verlagerung der Wertschöpfungskette in ein Ursprungsland des Kakao werden qualifizierte und gut bezahlte Arbeitsplätze geschaffen und das Einkommen wird im Vergleich zum reinen Export der Bohnen in Ghana verfünffacht – neue Perspektiven für Ghana.

Eine spannende Geschichte.

Beide Veranstaltungen finden in Olching, Hauptstr. 82, vhs-Haus, statt.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neue Auszubildende im Rathaus

Bürgermeister Andreas Magg heißt die neuen Auszubildenden herzlich willkommen und wünscht einen guten Start ins Berufsleben! Während der dreijährigen Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten lernen die Berufsanfänger alle Abteilungen der Verwaltung kennen und können sich somit schon mal eine Meinung bilden, in welchem Amt sie sich  vorstellen könnten anschließend zu arbeiten.

Die Stadt Olching kommt damit ihrer sozialen Verantwortung nach, Schulabgängern eine fundierte Ausbildung zu bieten und ist darüber hinaus stets bestrebt die Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zu übernehmen.

Veröffentlicht unter Rathaus | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neues Bodentrampolin für die Grundschule Graßlfing

Rechtzeitig zum Schulbeginn wurde das neue Spielgerät freigegeben. Mit einer Länge von 8 m und einer Breite von 1 m ist das ebenerdige Trampolin selbst mit gebotenem Abstand von mehreren Kindern gleichzeitig nutzbar. Die durchgehende Sprungmatte ermöglicht das nebeneinander Springen und somit doppelten Spaß.

Der Elternbeirat der Grundschule Graßlfing, der die Beschaffung des Spielgerätes angestoßen hatte, beteiligte sich auch finanziell mit einem großzügigen Beitrag an dem 20.000 € teuren Projekt. Bürgermeister Andreas Magg dankte dem Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Glöckner und der 2. Vorsitzenden Frau Hermes stellvertretend sehr herzlich!

Das Trampolin ist eine vorgezogene Maßnahme im Rahmen der Wiederherstellung der Außenanlagen. Somit ist es ein Signal an die Kinder, die bis zur Fertigstellung des Teilneubaus und der Sanierungsarbeiten im Bestandsgebäude in Pavillonanlagen unterrichtet werden.

Die Stadt Olching wünscht allen Kindern kurzweilige Pausen!

Veröffentlicht unter Rathaus, Schulen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Stadtmarketing erhebt Innenstadtverkaufsflächen

Die Olchinger Innenstadt bietet dem lokalen Kunden alles, was das Herz begehrt. Das zeigt auch die Erhebung des Olchinger Stadtmarketings, das zwischen Juni und Juli insgesamt 160 Betriebe der Hauptstraße und der angrenzenden Nebenstraßen zu den Verkaufsflächen, Mitarbeiterzahlen und Sortimenten befragt hat:

Über 21.000 Quadratmeter Verkaufsfläche sind im Olchinger Innenstadtbereich zu finden, verteilt auf 160 Betriebe. Besonders stark vertreten sind darunter Dienstleister (35%) und Betriebe im Gesundheitsbereich oder einem Sortimentsanteil. Die Ergebnisse wurden nun offiziell dem Rathaus übergeben um bei künftigen Projekten verwendet werden zu können.

Die Präsentation der Erhebung ersehen Sie hier.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gewerbe, Stadtmarketing | Schreib einen Kommentar

Alfred Münch: CSU-Stadtratsfraktion treibt übles Spiel mit städtischen Wohnungsmietern

Alfred Münch; ehemaliger Stadtentwicklungsreferent (SPD) der Stadt Olching

Unter dem Link https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/olching-kritik-an-fehlbelegung-1.5031893 war am 14.9.20 in der SZ-FFB-Ausgabe nachzulesen, dass die Olchinger CSU-Stadtratsfraktion, dort maßgeblich Fraktionssprecher Dr.B. , dazu wie immer im Gefolge Maxi Gigl und Frau Hartl, die Stadtverwaltung wegen des städtischen Wohnungswesen massiv angreifen.
Insbesondere beklagt die CSU Wohnungs-Fehlbelegungen, teils zu niedrige Mieten sowie zu geringe Sanierungsbemühungen der Stadt.

Grundsätzlich machte es Sinn, über die Frage sehr zügig nachzudenken, wie die Stadt mit dem Schatz ihrer relativ vielen Wohnungen besser umgehen und möglichst viele neue erschwingliche Mietwohnungen schaffen kann. Gerade das aber hat die CSU-Fraktion in der letzten Stadtrats-Wahlperiode verhindert. Sie hat ein von mir beantragtes Sanierungskonzept für die Wohnungen, dass aus einer vorliegenden Grobanalyse einen konkreten Handlungsplan für jedes Mietobjekt ableiten sollte, abgelehnt. Der preistreibende Umgang der CSU mit dem WohnGut-Projekt ist ein weiteres Beispiel.

Die bisherige Praxis der Stadt, bei Freiwerden einer Wohnung diese auf Sanierungsbedarf zu überprüfen und ggfls. zu sanieren, ist sinnvoll je Wohnung. Sie stellt jedoch keine sinnvolle Handlungsbasis für die Häuser insgesamt dar. Fassaden, Fenster, Treppenhäuser, Leitungen im Haus, Dach und Dachnutzung, z.B. für PV, all das wird alles damit nicht erschlagen.

Das hat die CSU nie begriffen und kommt heute – einmal mehr Skandal schreiend und den Motzke spielend – als Ankläger daher??? Das ist einfach nur infam, gegenüber den Verantwortlichen in der Stadt und auch gegenüber den Mietern der städtischen Wohnungen.

Die CSU-Schelte an die Stadt wegen zu niedriger Qm-Mieten ist vor diesem Hintergrund geradezu zynisch. Für vernachlässigte Häuser sind Mieterhöhungen unsozial. Dreist ist das CSU-Verlangen danach. Korrekt wäre es, würde die Stadtverwaltung vom Stadtrat unterstützt, die städtischen Häuser auf zeitgemäßen Stand zu bringen. Danach kann dann – ausgewogen nach sozialen und wirtschaftlichen Aspekten – die Miete bemessen werden.
Altmieter dürfen auch dann nicht per Mietenhöhe aus ihrer Wohnumgebung vertrieben werden. Wohnen und das soziale Wohnumfeld darf nicht mit der Geldkeule in Frage gestellt werden.

Das aber drohte den städtischen Mietern, wenn die Stadt gemäß den CSU-Ideen vorginge. Marktmieten von heute 15-16 € pro Qm können die meisten der städtischen Mieter nicht aufbringen. Die sind für den Altwohnungsbestand unangemessen, auch nicht erforderlich, um wirtschaftlich damit zu arbeiten.

Die CSU-Fraktion hat zudem mit ihrem maßlosen Zirkus um den Erbpachtzins der WohnGut-Genossenschaft bewiesen, dass ihr jede soziale Komponente eines städtischen Wohnungswesens zuwider ist. Die dort geforderten Zinsen liegen weit über aktuellen Marktzinsen und haben die Mietkalkulation der Genossenschaft deutlich nach oben getrieben.

Mir stellt sich angesichts dessen die Frage, wie die CSU es bei ihrer Haltung argumentiert, dass ein örtlicher Verein, dem der zweite Bürgermeister Gigl (CSU) vorsitzt, einen städtischen Erbpachtzins erhalten konnte, der bei einem Bruchteil des WohnGut-Zinses liegt??? Dies, obwohl auf dem Grund ein Wirtschaftsbetrieb geführt wird?

Aus meiner Sicht hat die Olchinger CSU keinerlei Haltung. Sie lässt sich vielmehr von der Beißwut eines überalterten Wichtigmachers treiben, der seinen Selbstwert damit hebt, dass er sich als Skandalisierer inszeniert. Für mich wirft das psychologische Fragen auf.

Und warum sind die üblichen internen Mitläufer*innen immer dabei? Eigene Konzeptlosigkeit?

gez.
Alfred Münch

Veröffentlicht unter Politik, Rathaus | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Stadtmeisterschaft Minigolf 2020

Nachdem der erste Termin buchstäblich ins Wasser fiel, fanden sich Mitte September 2020 insgesamt 62 minigolfbegeisterte Hobbyspieler auf der Minigolf Anlage an der Feursstraße in Olching ein. Diesmal bei schönstem Wetter, leichter Brise und unter Beachtung der bestehenden Hygienevorschriften.

Jeder Teilnehmer absolvierte je einen Durchgang auf der Miniaturbahn und einen Durchgang auf der Betonbahn. Die Einzelergebnisse wurden dann den gebildeten Mannschaften zugeschrieben, so dass es zum Schluss jeweils Sieger in der Kategorie „Herren – Damen – Jugendliche – Mannschaft“ gab.

Sieger bei den Jugenslichen unter 18 Jahre wurde Hößl. Benedikt, der in der Mannschaft „18×7“ spielte.

Sieger Jugendliche: Gründler, Elias (3); Hößl, Benedikt (1);
Pröstler, Pia (2)

Siegerin bei den Damen wurde Bauer, Vanessa, die in der Mannschaft „Gut Ziel 3“ mitwirkte.

Siegerinnen Damen: Hopf, Brigitte (3); Bauer, Vanessa (1); Sedlmeir, Maria (2)

Sieger bei den Herren wurde Roth, Michael, der mit der Mannschaft „SCO Kegeln 1“ antrat.

Sieger Herren: Feulner, Tobias (3); Roth, Michael (1); Müller, Lukas (2)

Mannshaftsieger wurde das „M-Team Apha“, das nicht nur den Pokal für den 1.Platz sondern auch den begehrten Wanderpokal erhielt.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

VHS Olching – Neues Programm: Nachhaltigkeit als Aufgabe für alle

Wegen Corona sind alle anderen Themen in den Hintergrund gerückt. Deswegen will die Volkshochschule Olching wieder an unsere wichtigste Aufgabe erinnern – die Nachhaltigkeit des Wirtschaftens.

Schwerpunktthema des Herbst-Winter-Programms 2020/2021 ist „Nachhaltigkeit“. Wie drängend das Problem ist, beweist der Erdüberlastungstag („Earth Overshoot Day“), der dieses Jahr wegen Corona auf den 22. August gefallen ist – etwas später als sonst. Bis zu dem Tag haben wir alle natürlichen Ressourcen eines Jahres schon aufgebraucht, ab dann leben wir auf Pump. Es dürfte jedem klar sein, dass wir nachhaltiger wirtschaften müssen. Um das zu verdeutlichen, sind alle Olchinger am Sonntag 4. Oktober 2020, von 13 bis 17 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ in die Volkshochschule, Hauptstraße 82 eingeladen – Motto „Ausprobieren, Informieren und Staunen“. Mit dabei: „Olching for future“, „Fair Weltladen Olching“ und „Agenda 21“.

Während des Semesters reden wir viel über Plastik, Enkeltauglichkeit, „unbequeme Wahrheiten“, Müll vermeiden, die „Stadtalm“ auf dem Dach, Geothermie, den Klimawandel und machen eine Energie-Radtour durch den Landkreis.

Wir besuchen aber auch den „Bauch von München“, umrunden Andechs mit Erfolgsautor Oliver Pötzsch und der „Henkerstochter“, treffen uns im Advent zur Fackelwanderung und sind bei der Wiedereröffnung der Glyptothek dabei.

Die VHS Olching bietet dieses Semester Filmvorträge, Lesungen, Exkursionen und Kamingespräche an – meist als Präsenzveranstaltung, aber auch digital. Wer das neue Programm durchblättert, wird stauen. VHS steht nicht von ungefähr für „Vielfalt“. Das Team hat sich ins Zeug gelegt, um jedem etwas zu bieten – das reicht von Gesellschaft, Kunst, Kultur, Sprachen bis Karriere und Gesundheit. Kinder von fünf bis sieben dürfen in der Kinderuni experimentieren, Acht- bis Zehnjährige erforschen den Mond und seine Bedeutung für die Erde, Elf- bis 13Jährige erzeugen selbst Strom. Auch für die ganz Kleinen hat die VHS Olching etwas zu bieten – wir helfen ihnen, die Welt im wahrsten Sinn des Wortes zu begreifen. Die VHS Olching begleitet Kids in die Pinakothek, wo sie den großen Malern auf die Finger schauen können.

„Jetzt erst recht“ heißt das Motto für das Herbst-Winter-Semester. Wir lassen uns von Corona nicht klein kriegen und versuchen, wieder etwas Lebensfreude zu verbreiten.

Wer’s nicht glauben will, schaut am besten ins neue Programm, das sich jetzt schon online auf der Homepage der VHS Olching unter vhs-olching.de durchblättern lässt. Das gedruckte Programm gibt’s ab Mittwoch, den 9. September. Einschreiben ist ab sofort online möglich.

Bildunterschrift: Cover des neuen Herbst-Winter-Programms der VHS Olching – von Theresa, 4. Klasse

 

Bei Fragen: Anke Velasquez, Geschäftsstellenleiterin vhs Olching velasquez@vhs-olching.de , (08142) 489027/28 oder Helmut Achatz, stellvertretender Vorsitzender vhs Olching, achatz@vhs-olching.de

Veröffentlicht unter Corona, Vereine | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Olchinger Minigolf Sport Klub e.V.: Einzug ins Finale

Im Halbfinale hatten es die Minigolfer vom Olchinger Minigolf Sport Klub Anfang September 2020 mit dem 1. Münchner Minigolf Club auf deren Anlage in Karlsfeld zu tun.

Die Olchinger Mannschaft:
Chiana Saft, Tobias Schwarz, Roland Kalka, Julian Wiesinger mit den Betreuerinnen Tanja Koziol und Tina Trinkl

Gespielt wurde wieder in 2er Gruppen, sodass bei den 4 Spielerpaarungen insgesamt 4 Punkte erreicht werden konnten.

In der Besetzung Chiana Saft, die in der ersten Runde 19 Schläge brauchte (d.h. 17 Asse und eine 2 auf den insgesamt 18 Bahnen) und damit einen neuen Platzrekord aufstellte, Tobias Schwarz, der für drei Runden insgesamt 70 Schläge brauchte, Julian Wiesinger und Roland Kalka, die auch ihre Gegner im Griff hatten.

Mit einem souveränen 4:0 Sieg haben die Olchinger den Einzug ins Finale, das in Höchberg/Unterfranken stattfindet, geschafft.

Veröffentlicht unter Vereine | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Trotz Corona: Faire Woche in Olching

Bilder der Kinder aus Olching wie sie sich Afrika vorsellen

Olching darf sich mit dem Titel Fair-Trade-Stadt schmücken. Darum gibt es auch im Jahr 2020, trotz Corona , eine Faire Woche. Bis zum 25.September gibt es im Fair Welt Laden Rabatte auf einige Kaffee- und Schokoladensorten. Ein Highlight werden die fair gehandelten Bananen sein. Sie wurden in Olching gereift. Der Reifemeister wird sie persönlich an den Laden übergeben.

Ein besonderer Erfolg war die Malaktion. 94 Kinder aus Olching zeichneten Bilder wie sie sich Afrika vorstellen. Die Bilder werden ab dem 21. September in Olchinger Geschäften und öffentlichen Einrichtungen ausgestellt. Anschließen werden sie, wenn es Corona erlaubt, nach Molo in Kenya gebracht. Dort kommen sie an die Wände der dortigen Schule. Die Kinder malen dann Bilder wie sie sich Europa vorstellen. Diese afrikanischen Bilder werden dann voraussichtlich bei der Fairen Woche 2021 in Olching ausgestellt. Die Sieger des Wettbewerbes werden am Freitag den 18.September vom Bürgermeister ausgezeichnet.

Am Freitag den 25.September um 19 Uhr berichtet FairAfric bei der Volkshochschule über ihre Aktivitäten in Ghana. Dieses Unternehmen kauft nicht nur den fairen Kakao von den Bauern auf. Die Schokolade wird auch in diesem Land produziert. Damit bleibt viel der Wertschöpfung im Land des Produzenten. Zudem entstehen wichtige Arbeitsplätze.
Am Sonntag den 4. Oktober veranstaltet die Volkshochschule nachmittags, in ihren Räumen, einen Tag der offenen Tür. Das Thema ist Nachhaltigkeit. Auch hier ist der faire Handel ein wichtiges Thema. Unter anderem wird Dr. Christian Mazenik von Missio München über die Olchinger Handyaktion, in einem Vortrag, berichten. Er beschreibt die unmenschlichen Zustände in ostkongolesischen Bergwerken. Dort wird Coltan, ein Grundrohstoff für Handys gewonnen.

Veröffentlicht unter Kindergärten, Schulen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Ferienprogramm mit dem Stadtmarketing Olching e.V.: Bowling

Jedes Jahr bietet das Stadtmarketing den Ferienkindern in Olching einen Ausflug ins Bowling 5005 an, bei dem sich die 5 bis 11-Jährigen nach Lust und Laune austoben können. In kleinen Gruppen durften sich über 20 Kinder darin messen, wer am meisten Pins trifft und dabei den ein oder anderen neuen Freund finden. Anschließend gab es zur Stärkung und zur kurzen Entspannung ein kleines Mittagessen.

Unter den besonderen Umständen mussten dieses Jahr einige Hygienebestimmungen eingehalten werden, an die sich alle Kinder vollkommen selbstständig hielten. So war das diesjährige Bowlen wieder einmal ein voller Erfolg, der viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht hat.

Veröffentlicht unter Stadtmarketing, Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Ferienprogramm der Olchinger Tanzfeunde e.V.

„Grauslig-greißliche G’schichten“ – Tour von OTF

„Grauslig-greißliche G’schichten“ – Tour von OTF

Die Olchinger Tanzfreunde beteiligten sich auch im Jahr 2020 an dem „mit Abstand“ besten Ferienprogramm der Stadt Olching. Mit den OTF brachen Olchinger Kinder zu einer Tour auf, die mehr über die grauslig-greißlichen Ecken von München verriet!

Unter fachkundiger und altersentsprechender Führung lernten die Teilnehmer, finstere Zeichen richtig zu deuten; erfuhren, was es braucht, um dem Leibhaftigen einen ordentlichen Schrecken zu versetzen; und wer dann noch die Nerven hatte, der wurde auch noch mit dem schaurigen Handwerk des Henkers vertraut gemacht. Eine wirklich „Grauslig-greißliche G’schichten“ – Tour.

Trotz der Corona-Auflagen war es ein sehr interessanter und kurzweiliger Tag. Ein großer Dank geht an die Organisatoren des Ferienprogramms aus dem Jugendzentrum und der Stadtverwaltung die solche Veranstaltungen ermöglichen.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Workshop der OTF-Kids

Auch wenn die Coronapandemie viele Pläne durcheinander geworfen hat, war es dem Vereinsausschuss wichtig gerade in einer solchen Krise den Zusammenhalt und die Zusammengehörigkeit der Gruppe in einem Workshop zu fördern. Statt eines Wochenendausflugs starteten die aktiven Kids mit ihren Trainern und Betreuern zu einer Fahrt in den Bayernpark.

Mit viel Spaß und trotzdem einer außergewöhnlichen Disziplin genossen die Kinder und Jugendlichen den Tag. Alte Freundschaften wurden gepflegt und erneuert; neue Freundschaften geschlossen. Auf der Heimfahrt konnte der 1. Vorsitz des Vereins, Adalbert Heim, ein großes Lob aber auch ein herzlichen Dankeschön an alle Teilnehmer aussprechen.

Veröffentlicht unter Corona, Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Badeinseln in öffentlichen Seen weiterhin ohne Aufsicht nicht gestattet

Im Zusammenhang mit einem BGH-Urteil von 2019 hatte ein Großteil der bayerischen Kommunen aus haftungs- und insbesondere aus strafrechtlichen Gründen geschaffene Badeinfrastrukturen, wie zum Beispiel Badeinseln, abbauen lassen.

Nun fragte Landrat Thomas Karmasin auf Bitte der Bürgermeister des Landkreises bei der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. (DGfdB) nach, ob die Richtlinien dahingehend geändert werden können, dass eine Aufsichtspflicht im Falle von Badeinseln nicht erfolgen muss. Bislang ist Kernpunkt der Richtlinie, dass an Seen keine „Badeinfrastruktur“ geschaffen werden darf, weil ansonsten eine Gewässeraufsicht/Bademeister vorhanden sein müsste. Dies beabsichtigt die DGfdB bis auf weiteres auch dabei zu belassen: Es sei derzeit nicht geplant, das Regelwerk im Hinblick auf Badeinseln zu verändern. Begründet wird diese Entscheidung mit der „berechtigte(n) Nutzererwartung, nach der ein Besucher eine Wasseraufsicht erwarten darf, wenn er den Eindruck hat, dass es sich bei der Wasserfläche um ein Naturbad mit dessen typischen Einrichtungen handelt und in dem üblicherweise eine Wasseraufsicht vorhanden ist“.

Bürgermeister Andreas Magg bedauert diese Entscheidung, da der Olchinger See eine stark frequentierte und attraktive Möglichkeit der Naherholung sowie insbesondere für Familien mit kleinem Geldbeutel ein essentieller Bestandteil der Freizeitgestaltung im Sommer darstellt und Badeinseln zudem ein Gewinn an Sicherheit darstellen.

Veröffentlicht unter Rathaus | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Platzvergabe in den Olchinger Kindertagesstätten

Der Olchinger Stadtrat hat über die letzten Jahre den Ausbau von Krippen- und Kinderkartenplätzen kontinuierlich vorangetrieben. Diese Weitsicht zahlt sich nun aus: Allen Kindern mit gesetzlichem Anspruch konnte mit Stand Mitte August ein Platz für das im September beginnende neue Kindergartenjahr in den städtischen, kirchlichen, freigemeindlichen und privat getragenen Kindertagesstätten angeboten werden. Ein Bedarfsdeckungsgrad von 100% gibt den Anstrengungen der letzten Jahre Recht, ist aber nichtsdestotrotz eine bemerkenswerte Leistung insbesondere im Hinblick auf die zum Teil langen Wartelisten im Münchner Umland, die nicht zuletzt aus der schwierigen Personalakquise resultieren. In diesem Zusammenhang bedanken sich Bürgermeister Andreas Magg sowie der zuständige Referent des Stadtrats Maximilian Gigl auch bei den nicht städtischen Trägern für deren großes Engagement für ein familienfreundliches Olching.

Alle noch verfügbaren Plätze werden im Laufe des Kindergartenjahres sukzessiv nachbesetzt. Eltern können sich also nach wie vor jederzeit auf einen Betreuungsplatz bewerben und haben gute Chancen innerhalb kürzester Zeit einen Platz zu erhalten.

Dem Olchinger Stadtrat wie auch Bürgermeister Andreas Magg liegt eine äußerst familien- und kinderfreundliche Infrastrukturplanung am Herzen, sodass diese auch in Zukunft fortgeführt wird, um Olching für junge Familien attraktiv zu gestalten.

 

Veröffentlicht unter Kindergärten, Rathaus, Schulen | Schreib einen Kommentar

Die Spenden an die Corona Kinder Hilfe retten Leben

Speisung der Kinder in Togo

Um die Folgen der Coronaepedemie in Afrika zu mildern spendeten Landkreisbürger bisher  3.642,16 €. Damit werden vier Projekte in Togo, Kongo, Uganda und Kenya unterstützt. In den meisten Ländern Afrikas gibt es bis zum 1. Januar 2021 keinen Schulunterricht. Damit fällt auch die Schulspeisung aus. Zudem haben sich, gerade in den Städten, die Lebensmittelpreise vervielfacht. Mit den Spenden konnte auf kurzen Wegen, ohne Bürokratie den Kindern direkt geholfen werden.

Der Zoe-Unterstützerkreis Türkenfeld, das Afrika-Team der Kolpingfamilie Olching und die Maisacher Gruppe PIT Togo organisieren die Aktion. Sie haben verlässliche Partner in den genannten Ländern.  Die Corona Kinder Hilfe unterstützen die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler und der Landrat Thomas Karmasin sowie die örtlichen Bürgermeister. Sie und die Organisatoren bedanken sich bei den zahlreichen Spendern. Aber auch die Kinder Vorort sind ihren Wohltätern dankbar. Bei ihnen konnte eine Fehlernährung verhindert werden. Damit sind sie nicht mehr so krankheitsanfällig. Corona oder Malaria haben damit weniger Chancen.

Damit auch weiter Kinder in Afrika etwas zum Essen bekommen wird die Bevölkerung weiter gebeten zu spenden.  PIT Togo Hilfe übernimmt die Kontoführung für alle Projekte. Das Spendenkonto für die Corona Kinder Hilfe ist:

IBAN: DE34 7005 3070 0031 0399 10

Es wird gebeten als Verwendungszweck Corona Kinder Hilfe anzugeben

Veröffentlicht unter Corona, Vereine | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Großer Zuspruch für kleine feine Konzerte

Ein großes Interesse an Konzerten nach Lockerung der Corona bedingten Maßnahmen kann Eleven-eleven MusikKultur e.V feststellen und damit verbunden sind auch die frühzeitigen Anmeldungen zu den Konzerten im September und Oktober.

Da die begrenzten Plätze für die Matineen „Entlang des Weges“ mit neuer Musik für Blockflöte mit Tatiana Flickinger am 20. 9. 2020 um 11:11 Uhr und  „Saitenspiel in Versailles“ mit der Gambistin Heidi Gröger  und Christoph Sommer (Theorbe)  am Sonntag, 18. 10. 2020 um 11:11 Uhr in der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (KOM) bereits vergeben sind, kann man sich nur noch für die Konzerte am Sonntag, 20. 9. 2020 um 15 Uhr und am Samstag, 17. 10 2020 um 17 Uhr anmelden unter Angabe der Adresse und Telefonnummer (guefrank@11-11-musik.de).

Die Platzierung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Für die Teilnahme an den Konzerten bitten wir um eine Spende von 15 €/Person, um die Künstler angemessen honorieren zu können.

Veröffentlicht unter Corona, Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar