Was ist los in Olching ?

Termine - Veranstaltungen

Sie wollen eine Veranstaltung in OlchingBlog eintragen ?
Mail an OlchingBlog
  
20.02.2019Bewegte Tanzmeditation
14.11.2018Politischer Stammtisch der CSU Olching
15.11.2018CSU Bürgersprechstunde
16.11.2018Musikalische Schatzkiste Kammerkonzert mit Werken großer Meister
18.11.2018Preisschafkopfen Komitee Faschingszug Olching
18.11.2018Stunde der Stille – Gehmeditation
19.11.2018Bürgersprechstunde der SPD Fraktion Olching
21.11.2018Bewegte Tanzmeditation
24.11.2018Homöopathischer Märchenabend
24.11.2018Informationsbegehung durch den Auwald (Amperspitz)
28.11.2018„Olchinger Kids 3-6: Ohren gespitzt!“
05.12.2018Bewegte Tanzmeditation
07.12.2018Cheesedating bei Heiderbeck
09.12.201825 Jahre Adventcafe Frauenbund Olching
10.12.2018MoNaKi - MontagNachmittagKino
12.12.2018Bewegte Tanzmeditation
21.12.2018Heiderbeck Feinkost Outlet: Capriz vs. Centa
09.01.2019Bewegte Tanzmeditation
23.01.2019Bewegte Tanzmeditation
06.02.2019Bewegte Tanzmeditation
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einige Richtigstellungen zu den Attacken von Stadtrat Münch im Olching Blog:

  1. Beim Projekt Wohngut ist der Stadtrat, auch mit den zähneknirschenden Stimmen der SPD, den Verbesserungs-Anträgen der CSU weitestgehend gefolgt: Die Genossenschaft zahlt jetzt die marktübliche Pacht (3,5 % statt 1,0 %); der 99 Jahre- Erbpachtvertrag hat die vorher fehlende Preis-Anpassungsklausel. Die Genossenschaft bietet nach wie vor EOF-Wohnungen an und wirbt für ihr Projekt als sichere Kapitalanlage.
  2. Unser wohnungspolitischer Antrag, vom Stadtrat mehrheitlich abgelehnt, sollte mehr Wirtschaftlichkeit und mehr Gerechtigkeit bei den städtischen Wohnungen bringen. Mieter mit Einkommen innerhalb der EOF-Grenzen (Haushalt mit zwei Kindern bis zu 57.000 €) sollten weiterhin „Sozialmieten“, besserverdienende „Fehlbeleger“ aber angemessene Markt-Mieten zahlen. Davor schreckten Stadtverwaltung und SPD zurück.
  3. Was die Stadt aber nicht hinderte, ganz aktuell die Nebenkosten für die städtischen Mieter drastisch zu erhöhen. Ein Beispiel: Heizkosten bislang 600 € im Jahr, künftig 2.040 €, also mehr als das Dreifache(!). Dazu eine Nachforderung von über 1.600 €, zahlbar bis 30. November. Das alles ohne Berücksichtigung der sozialen Lage der Mieter. Die sind zu Recht geschockt.

Offensichtlich treibt die Fernwärme der Stadtwerke die Preise in die Höhe. Dabei hatte der Bürgermeister dem Stadtrat die neue Fernwärme-Versorgung der städtischen Liegenschaften auch auf mehrfache Nachfragen als kostenneutral dargestellt. Sollen jetzt die Mieter die Zeche für diese Fehlkalkulation zahlen?

  1. Hier hätte sich die Wohnungsreferentin (SPD) einbringen müssen, statt dem Phantom einer interkommunalen Wohnungs-GmbH nachzuhängen. Die wäre für Olching so überflüssig wie ein Kropf. Sie würde mehr Arbeit kosten und weniger Mitsprache bringen, wäre wegen zusätzlicher Bürokratie und schlechterer Kreditkosten teurer und mieterferner. Kein Quadratmeter Bauland würde zusätzlich ausgewiesen und keine einzige Wohnung geschaffen, die wir in Olching nicht selbst bauen könnten.

Andreas Hörl
Stadtrat

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Kommentare, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Preisschafkopfen Komitee Faschingszug Olching

Veröffentlicht unter Fasching, Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Martinsfest im Kindergarten St. Elisabeth

Der Kindergarten St. Elisabeth in Esting feierte am 08.11.18 sein großes „Sankt Martins Fest“.
Um die 100 Kinder zogen mit den Erzieherinnen und den Familien der Kindergartenkinder mit ihren selbstgebastelten Laternen zum Kirchplatz. Dort wurden sie vom Pfarrer Steindlmüller empfangen, der mit den Kindern gemeinsam die Geschichte vom Heiligen Martin anschaulich erzählte.
Nach schönen Martins-Liedern, die der Posaunenchor der Ev. Kirche stimmungsvoll mitgestaltete und einer Vorführung der Vorschulkinder endete das gelungene Fest bei selbstgebackenen Martinsgänsen und warmem Punsch.
Text Claudia Loipführer

Veröffentlicht unter Kindergärten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Alfred Münch: Kopfschütteln über die Wohnungspolitik der Olchinger CSU

Alfred Münch Mitglied des Olchinger Stadtrats (SPD) Referent für Stadtentwicklung, Umwelt, Energie und Klimaschutz

Ich muss aufpassen, dass mir vor lauter Kopfschütteln über die Olchinger CSU und ihre wohnungspolitischen Aktionen nicht der Kopf von den Schultern fällt.
Nachdem wir im Stadtrat im Herbst 2017 die wütenden Attacken auf die WohnGut und auf die Unterstützer dieses zukunftsweisenden Genossenschaftsprojektes erlebt haben, hat die CSU-Fraktion, namentlich deren Fraktionssprecher Dr.B. , nun die politische Hose herunter gelassen.

Was zum Vorschein kommt, ist ein unansehnlicher wohnungspolitischer Ansatz, unsozial und die Wohnungsprobleme völlig ignorierend.

Da lehnt die CSU-Fraktion im Stadtrat nicht nur eine Beteiligung an einer gemeinsamen Wohnbaugesellschaft des Landkreises und seiner Gemeinden ab. Da werden von eben diesem Herrn auch noch Vorschläge für die Bewirtschaftung der stadteigenen Wohnungen gemacht, die den Mietern erst mal Marktmieten in Aussicht stellen würden, um dann auf deren Recht auf die Beantragung  zur Minderung der Mietkosten bei Bedürftigkeit hinzuweisen.  Der Wohnkapo lässt grüßen?

Sowas würde bedeuten, dass die oft seit mehreren Jahrzehnten in den stadteigenen Wohnungen lebenden Mieter, die sich teils ihre Wohnungen selbst auf einen zeitgemäßen Stand hergerichtet haben, künftig mit Mieten von 12 bis zu 15 Euro pro Qm rechnen dürften. Das wird heute bei nahezu allen Vermietungen am freien Markt verlangt.  Viele könnten sich das nie leisten.
Aus meiner Sicht eine völlig unsoziale Aktion, zumal vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die CSU gerade im Wahlkampf landesweit Wohnungsinitiativen für erschwinglichen Mietraum in den Vordergrund stellte.

Gleiches gilt für die merkwürdige Ablehnung einer Wohnbaugesellschaft auf Landkreisebene. Über 20 Jahre hat es gedauert, bis der noch nie sehr zukunftsorientiert aufgefallene Landrat Karmasin vor dem Hintergrund der explodierenden Mietpreise und der allenthalben fehlenden preiswerten Mietwohnungen einsah, dass eine Wohnbaugesellschaft der Gemeinden und des Landkreises doch sinnvoll sein könnte.  Er unterstützt diese Aktion.
Und die CSU-Staatsregierung fördert nach dem söderschen Sündenfall des GWB-Wohnungsverkaufes solche Initiativen mittlerweile mit nicht unerheblichen Mitteln.
Nun die Olchinger CSU: „Da machen wir nicht mit“? Wahrhaftig zukunftweisend, kann ich da nur sarkastisch anmerken.
Was schert diese Stadtratsfraktion die Wohnungsfrage ganz generell, im Landkreis oder gar in Olching? Soll doch jeder schau´n, wie er auf dem Wohnungsmarkt klarkommt?

Hoffentlich bleibt mir der Kopf auf den Schultern!!! Weh tut mir der Schädel schon vom Schütteln!

gez.

Alfred Münch
Mitglied des Olchinger Stadtrats (SPD)
Referent für Stadtentwicklung, Umwelt, Energie und Klimaschutz

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

MoNaKi – MontagNachmittagKino

  • Sozialzentrum und Verein „Älter werden in Olching e.V.“
  • Montag 10.12.2018 | 16 Uhr
  • MoNaKiKostenloser Kinofilm für alle Olchingerinnen und Olchinger
  • im Sozialzentrum Olching
  • Feursstrasse 50
  • Ab 15:00 Uhr: 1Tasse Kaffee und 1 Stück Kuchen für 2,00 €
  • Info: www.aelter-werden-in-olching.de
Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Second-Hand-Team spendet 500 € an „Der Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes

Foto von links :
Inga Hoffmann – Frauen-Union Olching,
Karola Mainberger – Vors. Frauen-Union Olching,
Claudia Karner-Hillebrand – Stv. Projektleitung,
Jennifer Zeller – Projektleitung,
Daniela Sommer – Leiterin Second-Hand-Team,
Stefanie Hareiner – Second-Hand-Team

Das Second-Hand-Team Esting hat in diesem Herbst zusammen mit der Frauen-Union Olching Aktionstage für Kindersachen organisiert. Der Ertrag aus der diesjährigen Aktion in Höhe von 500 € geht als Spende an „Der Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes München/Oberbayern. Das ehrenamtliche Team von Jennifer Zeller und Claudia Karner-Hillebrand mit dzt. 60 ehrenamtlichen Helfern holt mit dem Wünschewagen sterbenskranke Menschen im Hospiz, auf der Palliativstation oder auch von zu Hause ab und fährt sie an Orte, die sie ein letztes Mal besuchen möchten. So konnten in diesem Jahr über 100 letzte Wünsche erfüllt werden.

Das Second-Hand-Team freut sich über den sinnvollen Einsatz der Spende.

Hans-Dieter Hoffmann

Veröffentlicht unter Vereine | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

„Olchinger Kids 3-6: Ohren gespitzt!“

Für Mittwoch, den 28. November zwischen 15:15 und ca. 16:15 Uhr laden wir alle Kinder zwischen 3 und 6 Jahren zu einer weiteren Ausgabe von „Olchinger Kids: Ohren gespitzt!“ in den Lesesaal der Bücherei Olching (Schwojerstr. 31) sehr herzlich ein.
Angela Jagoda liest aus:
„Von der Fee, die Feuer speien konnte“ von Franz Fühmann (Text) und Annegert Fuchshuber (Bild)
und dann spielen wir gemeinsam das Märchen nach.

Der Eintritt für die Veranstaltungen ist frei. Unbedingt erforderlich ist jedoch eine Anmeldung (nur mit Büchereiausweis), da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist.

Anmeldungen bitte ab Mittwoch, 14. November 2018 bei der Stadtbücherei Olching – Bücherei Olching – Schwojerstraße 31 (Telefon: 08142/18776; Mail: buecherei@olching.de).

Veröffentlicht unter Büchereien | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kinderprinzenpaar 2018 / 2019 der Stadt Olching

Prinzessin Anna Lena I. und Prinz Luis I. sind das Kinderprinzenpaar der Olchinger Tanzfreunde für die Saison 2018 / 2019. Neben dem Prinzenpaar der Faschingsgilde Olching (Prinzessin Marion III.  und Prinz Markus III.) werden sie die Stadt Olching in der kommenden närrischen Saison vertreten und das Faschingsregiment führen.

Ihre ersten Auftritte meisterten die beiden gleich an einem Wochenende. Am 10.11. bei einer vereinsinternen Feier, bei der alle Tänzer (OTF-Kids und Männerballett) vorgestellt wurden, präsentierten sie sich erstmalig den Eltern, Mitgliedern, Aktiven und befreundeten Vereinen sowie am 11.11. traditionell um 11.11 Uhr zum Faschingsstart im KOM.

Anna Lena Beutner-Mendes ist 13 Jahre alt, wohnt in Maisach und startete genau in dem Jahr ihre Tanz-Karriere, als ihre Schwester Prinzessin bei den OTF-Kids war. In ihrer 7. Saison darf nun sie zusammen mit Luis die OTF-Kids anführen. Sie freut sich vor allem darauf, andere Prinzenpaare auf den verschiedensten Veranstaltungen zu treffen und Orden zu tauschen. Neben ihrem großen Hobby Tanzen trifft sie sich am liebsten mit ihren Freundinnen, geht schwimmen oder turnen.

Der Prinz an ihrer Seite ist der 11jährige Estinger Luis Wusenkow. Er kam ein Jahr später als seine Prinzessin zu den „Mini-Minis“ der OTF-Kids und geht somit in sein 6. aktives Jahr. Neben den zahlreichen Auftritten und Treffen mit vielen anderen Tollitäten, freut er sich vor allem auf die Abendveranstaltungen und den hoffentlich zahlreichen Ordenstausch. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug, geht ebenfalls gerne schwimmen und trifft sich mit Freunden.

Die närrischen Titel erhält das Prinzenpaar erst bei ihrer feierlichen Inthronisation am 04.01.2019 in der Aula der Grundschule an der Martinstraße. Bei dieser festlichen Veranstaltung werden dann auch die OTF-Kids und das Männerballett ihre neuen Programme präsentieren.

Neben der Inthronisation laden die Olchinger Tanzfreunde auch 2019 wieder zu ihrem Faschingsball (09.02.) und zum Männerballett-Treffen (16.03.) ein. Weitere Informationen auch unter www.olchinger-tanzfreunde.de. 

Veröffentlicht unter Fasching, Vereine | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

CSU Bürgersprechstunde

CSU Stadtrat und stellv. Fraktionssprecher Josef Neumaier

Einladung zur Bürgersprechstunde in Olching
mit Stadtrat Josef Neumaier
am Donnerstag, den 15.11.2018
Bitte kommen Sie von 17.00 – 18.00 Uhr ins Rathaus Olching, CSU-Fraktionszimmer
Nr. U05 im Untergeschoß, Telefon 08142-200199.
Die CSU freut sich auf Ihre Anregungen und kommt gerne mit Ihnen ins Gespräch.
Mit freundlichen Grüßen
Maximilian Gigl
Stellv. Fraktionsvorsitzender
Fraktionsgeschäftsführer

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgersprechstunde der SPD Fraktion Olching

Einladung zur Bürgersprechstunde der SPD Stadtratsfraktion Olching

mit dem SPD-Stadtrat Alfons Paulus.

Die Bürgersprechstunde findet am Montag, den 19. November 2018  von 17.30 bis 18.30 Uhr im Fraktionsraum der SPD (U 10, Besprechungszimmer Feurs) im Rathaus Olching, Rebhuhnstraße 18 statt.
Wir sind auch telefonisch erreichbar unter 08142/200-136.

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihre Anliegen, Fragen und Wünsche zur Olchinger Kommunalpolitik mit dem  Stadtrat zu besprechen.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Alte Handys abgeben und Gutes tun!

Der Diözesanvorsitzenden des Kolpingwerks stellte den Sammlern die Handyaktion vor. Von links nach rechts: Max Altmann, Pastoralreferent, Katholische Kirche Pfarrverband Olching Sandra Pfend-Strobel, Stadtmarketing Olching, Jeanshouse Karlheinz Brunner, Kolpingwerk, Diözesanverband München-Freising Alfred Münch, Stadtrat, Referent für Stadtentwicklung, Energie, Umwelt- und Klimaschutz Maximilian Gigl, Vorsitzender der Kolpingfamilie Olching Martina Drechsler, stellvertretende Landrätin Marcel Gemmeke, Stadtrat, Referent für Wirtschaft, Arbeit u. Märkte Jeanne Marie Sindani, Buchautorin und Vorsitzende von UPDC, einer Kongolesischen Exilorganisation in Deutschland

Im Fair Weltladen wurde die Handysammelaktion in Olching vorgestellt. Bis Ende Januar werden gebrauchte Handys gesammelt. Funktionierende Handys werden gereinigt. Die Daten werden unwiederbringlich gelöscht und verkauft. Kaputte Handys werden entweder repariert oder dienen als Ersatzteilspender. Unbrauchbare Handys werden recycelt. Aus ihnen werden das wertvolle Coltan und Gold gewonnen.

Karlheinz Brunner, der Diözesanvorsitzende des Kolpingwerks, stellte die gemeinsamen Aktion der Kolpingfamilien und von Missio vor. Mit dem Erlös kann die Situation der Menschen im Osten des Kongos verbessern werden. Es wird ein Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen geleistet. Das Coltan wird dort, oft unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut. Die Menschen, die diese Stoffe aus dem Boden holen, sind schlimmster Gewalt ausgesetzt. Viele Menschen fliehen deshalb in andere Provinzen des Kongo oder in die Nachbarländer.

Mit den Erlösen unterstützt das Kolpingwerk die Bewusstseinsbildung um Fluchtursachen zu bekämpfen. Missio finanziert ein Traumazentrum im Osten des Kongo. An der Aktion in Olching beteiligen neben der Kolpingfamilie auch die katholische Kirche, die Stadt, die Agenda 21, vier Läden und der TSV Geiselbullach-Neu Esting

Fast jeder hat ein oder mehrere Handys zuhause, die nicht mehr benutzt werden. In Deutschland gibt es etwa 124 Millionen nicht mehr gebrauchte Handys. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Handys zu spenden und damit etwas Gutes zu tun.

Folgende Aufstellorte der Handyboxen gibt es bisher in Olching:

Fair Weltladen, Hauptstraße 11, Olching
Rathaus Olching, Rebhuhnstraße 18
Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul, Olching
Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth, Esting
Kolpinghaus Olching, Wolfstrasse
Jeanshouse, Olching, Nöscherplatz 6
Treffpunkt Wagener, Olching, Hauptstraße 20
Versicherungsbüro Marcel Gemmeke, Heckenstraße 2, Olching

Veröffentlicht unter Olching | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Das Kinderhaus Dreikäsehoch bekommt Besuch.

Foxi & Hope begeistern die Kinder des Kindergartens Dreikäsehoch! Sie kommen die Kinder besuchen, um ihnen die Angst vor Tieren zu nehmen & ganz viel Spaß zu bringen.

Foxi & Hope sind zwei Hunde, ausgebildet von den Maltesern für den Kontakt mit Kindern, Senioren, pflegebedürftige Menschen etc.

Es geht darum, zu lernen auf fremde Hunde zuzugehen. Mit Hingabe & Begeisterung nehmen sich die Ehrenamtliche des Malteser Besuchsdiensts Zeit, mit je 8 Kindern des Kindergartens Kind und Tier zusammen zu bringen.

Voller Vorfreude erwarten die Kinder schon den nächsten Besuch von Foxi & Hope mit ihren netten Begleiterinnen.

Veröffentlicht unter Kindergärten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Antrag der GRÜNEN-Fraktion: Arbeitsfeld Aufsuchende Jugendarbeit

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Magg,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
namens unserer GRÜNEN-Fraktion stelle ich folgenden Antrag:
Die Jugendarbeit der Stadt Olching wird um das Arbeitsfeld Aufsuchende Jugendarbeit erweitert. Die Verwaltung wird beauftragt in enger Abstimmung mit den MitarbeiterInnen des Jugendzentrums ein entsprechendes Konzept aufzustellen und dem Stadtrat/den zuständigen Fachausschüssen vorzulegen.
Begründung:
Aufgrund der Niedrigschwelligkeit des Ansatzes wird Aufsuchende Jugendarbeit insbesondere dort eingesetzt, wo junge Menschen von den konventionellen Angeboten der Jugend(sozial)arbeit nicht ausreichend oder gar nicht erreicht werden (wollen) und sie informelle Treffpunkte im öffentlichen Raum als zentrale Aktions- und Aufenthaltsorte ihrer Freizeit gewählt haben. Ein derartiger Treffpunkt hat sich in den letzten Jahren im Schwaiganger entwickelt.
Aufsuchende Jugendarbeit richtet sich nicht als primär defizitärer Ansatz nur an Jugendliche mit Problemlagen, sondern an alle Jugendlichen.
Bei Konflikten, an denen Jugendliche beteiligt sind, trägt aufsuchende Jugendarbeit
unter Berücksichtigung der Interessen aller Beteiligten zur Erarbeitung tragfähiger Lösungen bei. Dies könnte bei Bedarf auch beinhalten, gemeinsam mit den
betroffenen Jugendlichen Projekte/Freiräume zu gestalten, an denen sie sich selbstbestimmt entwickeln können.
Mit freundlichen Grüßen,
Ingrid Jaschke

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

25 Jahre Adventcafe Frauenbund Olching

Ort : Kath. Pfarrheim Olching, Pfarrstraße 12

Termin: Sonntag, 09.12.2018, 13.00 bis 16.00 Uhr

Das Adventscafé des Katholischen Frauenbundes Olching feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum.
Unser Frauenbund – Cafè öffnete zum Weihnachtsmarkt 1993 erstmals seine Türen und hat sich in den folgenden Jahren doch sehr verändert. Pfarrer Wagner gab uns, einer kleinen Gruppe ehemaliger Muki – Mütter, die Erlaubnis im Andachtsraum über der Sakristei der Pfarrkirche St.Peter und Paul eine Art Wärmestube einzurichten. Diese war vor allem für ältere Personen oder Familien mit Kindern gedacht die sich nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes aufwärmen wollten. Mit selbstgebackenen Lebkuchen und Waffeln zu Kaffee und Tee fing alles an. Der erste Erlös eines Nachmittags, immerhin 260 DM, gingen über Schwester Gertrud Dillinger Franziskanerinnen. Schwester Gertrud war zu diesem Zeitpunkt noch Lehrerin an der Martinschule und am Weihnachtsmarkt mit ihren von Schülern gebastelten Artikeln vertreten. In Joque de Caxias in Brasilien hatten die Schwestern gerade ein neues Projekt gestartet. Sie kümmerten sich um Straßenkinder, gaben ihnen Essen, einen Schlafplatz und wenn möglich sogar eine Ausbildung. Dorthin ging unser erarbeitetes Geld und wir unterstützen diese Einrichtung jedes Jahr zu Weihnachten – und das bis heute. Ein Ordner mit Bildern, Briefen und Spendenbescheinigungen aus Brasilien kann im Cafe eingesehen werden.
Inzwischen sind wir im Pfarrheim in der Pfarrstr. 12 zu finden, unser Angebot beinhaltet immer noch die inzwischen in Olching bekannten und beliebten Lebkuchen. Hinzu sind auch eine große Auswahl an Kuchen und Torten gekommen, alle von fleißigen Frauenbundfrauen gebacken. Gleichzeitig findet ein Bazar mit liebevoll gebastelten schönen Dingen und selbstgestrickten Socken statt. Auch die Malgruppe des Olchinger Frauenbundes stellt ihre Werke aus.

 

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen, Vereine | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Informationsbegehung durch den Auwald (Amperspitz)

Die Stadtverwaltung lädt zu einer Informationsbegehung durch den Auwald im Bereich des Amperspitzes am Samstag, den 24.11.2018, von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr ein. Während dieser Begehung werden an bestimmten Standorten im Auwald Informationen über die Entstehung, die Zusammensetzung des Waldbestands, seine Bedeutung für den Naturhaushalt sowie Naherholung als auch die Bewirtschaftung im Sinne des Waldgesetzes gegeben.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Die Veranstaltung wird ca. 2 Stunden dauern. Beginn und Ende der Veranstaltung ist an der Brücke über den Mühlbach in der Heinrich-Nicolaus-Straße nahe dem ehemaligen Hotel am Mühlbach.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten, unter 08142/200-160. Bei großer Nachfrage ist ein zusätzlicher Termin am Samstag, den 1.12.2018, von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr geplant.

Veröffentlicht unter Rathaus, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar