Zwei Konzerte, ein Programm: Japanischer Barock-Geiger Shunske Sato gastiert auch im KOM

Zwei besondere Konzerte unter dem Motto „Das ansteckende Vivaldi-Fieber“ gibt es zum Ende der Sommerferien in München und Olching mit dem jungen japanischen Shooting-Star der Barockszene Shunske Sato (Foto), der nach seinem Studium in New York, Paris und München eine fantastische internationale Karriere gemacht hat. Er arbeitet als Solist und Konzertmeister gleichermaßen mit namhaften Dirigenten wie Kent Nagano und Ivor Bolton zusammen. Eleven-eleven MusikKultur e.V. präsentiert in seiner 174. Matinee ein hochklassiges Programm um Vivaldi mit Shunske Sato & friends am Samstag, dem 7. 9. 2019 um 19.30 Uhr in  München, Johanneskirche am Preysingplatz (Karten über München Ticket zu 20 € im Vvk und 25 € an der Abendkasse) und das gleiche Programm für die Freunde von Eleven-eleven MusikKultur e.V. bei freiem Eintritt am Sonntag, dem 8. 9. 2019 um 11:11 Uhr in der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (KOM).

Shunske Sato ist einer der faszinierendsten Geiger der jungen Generation, die sich der Alten Musik verschrieben haben. Er entdeckte seine Liebe zur Barockmusik und sie ließ ihn nicht mehr los. So frisch, selbstbewusst, frei, experimentell und dabei so fundamental hört man Barockmusik nur ganz selten. Zusammen musiziert er mit seinen Freunden und Kollegen aus Münchner Studientagen, die sich alle mittlerweile selbst einen Namen gemacht haben. Ein großes Wiedersehen wird zu einem außergewöhnlichen musikalischen Ereignis und einzigartigen Fest.

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Vereine abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.